klimaWANDEL.de -Wir sind eine Welt!
Bücher für den Wandel: Ökonomics: Warum die Reichen reich sind und die Armen arm und Sie nie einen günstigen Gebrauchtwagen bekommen
 
Titel:      Ökonomics: Warum die Reichen reich sind und die Armen arm und Sie nie einen günstigen Gebrauchtwagen bekommen
Kategorien:      Kapitalismus
BuchID:      357050073X
Autor:      Tim Harford, Elisabeth Liebl
ISBN-10(13):      357050073X
Verlag:      Riemann Verlag
Publikationsdatum:      2006-12-19
Number of pages:      384
Sprache:      Nicht spezifiziert
Bewertung:      0 
Bild:      cover           Button Buy now [Jetzt kaufen]
Beschreibung:      Amazon.de
Der Kolumnist des amerikanischen Financial Times Magazine Tim Harford ergründet fast mit der Besessenheit eines ökonomischen Freaks die Hintergründe und Zusammenhänge, die Wirtschaft heute antreiben. Er weiß genau, was zur Preisgestaltung des Coffee-Shops beiträgt (faktisch gibt es keinen Grund, weshalb ein großer Milchkaffee 80 Cent teurer ist als ein mittelgroßer). Und viele seiner Beispiele sind originell: Etwa, wie der Markt für Gebrauchtwagen zu einem garantierten Verlustgeschäft für den Käufer gemacht, warum dieselbe Software grundsätzlich in zwei Versionen verkauft wird und warum chinesische Arbeiterinnen nicht die Jobs von amerikanischen Arbeitern gefährden.

So vergnüglich, sachkundig und intelligent schreibt selten ein Wirtschaftsjournalist über die komplexen Theorien und ihren ökonomischen Alltag. Harford hat ein ökonomisches Anliegen -- dazu gehört auch, dass er so viele Bücher wie möglich verkauft. Das schafft er, indem er sich von allen Ideologien fernhält. Er nimmt zwar die Argumente der politischen Lager für und wider die Globalisierung, die staatlichen Gesundheitssysteme oder die Pkw-Maut auf -- aber er lässt sich nicht von ihnen beeinflussen. Er erklärt diese wirtschaftlichen Phänomene ökonomisch und entlarvt damit die ideologischen Verkleisterungen von rechts und links.

Für den deutschen Leser im Land der Schnäppchenjäger sind vielleicht die Kapitel zur Preisbildung besonders erhellend. Ein knappes Drittel widmet Harford der Preispolitik von Coffee-Shops, Reisebüros und Supermärkten. Sein unschlagbar logischer Tipp nach 70 Seiten über den Preis im freien Markt: „Wenn Sie nach Schnäppchen suchen, versuchen Sie nicht, einen billigen Laden zu finden, sondern billig einzukaufen.“ Der Preis nämlich ist nach den Regeln der Differenzierung der Käuferschichten in spendabel und kostenbewusst nie billig, sondern spiegelt immer die Summe wider, die ein Konsument bereit ist, auszugeben. --Bettina Heimich