klimaWANDEL.de -Wir sind eine Welt!

drawdownDrawdown maps, measures, models, and describes the 100 most substantive solutions to global warming. For each solution, we describe its history, the carbon impact it provides, the relative cost and savings, the path to adoption, and how it works. The goal of the research that informs Drawdown is to determine if we can reverse the buildup of atmospheric carbon within thirty years. All solutions modeled are already in place, well understood, analyzed based on peer-reviewed science, and are expanding around the world. Learn more.

Website zum Buch: http://www.drawdown.org

Bei Amazon.de kaufen: http://amzn.to/2xY3Wrp

 

Wie konnte es dazu kommen, dass Donald Trump Präsident der USA wurde? Der mit »alternativen Fakten« gegen Einwanderer, gegen Frauen, gegen Wissenschaft, gegen Pressefreiheit hetzt und seine populistische Agenda schamlos durchsetzt? Überzeugend zeigt Naomi Klein, dass Trump weder aus dem Nichts aufgetaucht ist noch ein politischer Unfall ist. Seine Wahl ist die konsequente Fortsetzung einer Entwicklung, die schon vor Jahren begann. Trump ist Agent eines ungezügelten Kapitalismus, zunehmender Ungleichheit, zunehmenden Rassismus und Protektionismus.

(SpiegelOnline)Die gute Nachricht: Von neun Menschen weltweit werden acht satt. Die schlechte: Einer muss hungrig ins Bett. Dabei gibt es genug Essen. Wissen Sie, wo und warum es an Nahrung fehlt?

... den interaktiven Globus finden Sie auf SpiegelOnline

"Die Krise als Geschäftsmodell auf Kosten von Demokratie und sozialer Sicherheit

„Wer Rettet Wen?“ ist kein weiterer Banken- oder Eurorettungsfilm. Er deckt auf, was bei allen „Rettungen“ bis zum heutigen Griechenlanddrama weitgehend verborgen blieb: Die radikale Veränderung der Gesellschaften in Europa. Die als „Rettung“ verkleisterte Umwandlung privater Schulden in öffentliche, hat nicht nur die Demokratie ad absurdum geführt. Sie erschüttert Gesellschaften, die sich als Sozialer Rechtsstaat begreifen, in den Grundfesten. Niemand formuliert dies im Film treffender als Mario Draghi, der als einstiger Goldman Sachs-Vizepräsident und EZB-Präsident die Wirtschaft des Euroraums lenkt: „Das europäische Sozialmodell ist Vergangenheit. Die Rettung des Euro wird viel Geld kosten. Das bedeutet, vom europäischen Sozialmodell Abschied zu nehmen." Seit sieben Jahren wird mit vielen hundert Milliarden öffentlicher Gelder gerettet."

Website zum Film: http://www.whos-saving-whom.org

 

End extreme poverty. Fight inequality and injustice. Fix climate change. Whoa. The Global Goals are important, world-changing objectives that will require cooperation among governments, international organizations and world leaders. It seems impossible that the average person can make an impact. Should you just give up?
No! Change starts with you. Seriously. Every human on earth—even the most indifferent, laziest person among us—is part of the solution. Fortunately, there are some super easy things we can adopt into our routines that, if we all do it, will make a big difference.

We’ve made it easy for you and compiled just a few of the many things you can do to make an impact.

... http://www.un.org/sustainabledevelopment/takeaction/

(Universität Bern) Eine neue Online-Datenbank ermöglicht es Klimaforschenden, nun noch genauer die Muster und Ursachen von globalen Klimaschwankungen zu untersuchen. Sie wurde von einem grossen internationalen Forschungsteam zusammengestellt, das von PAGES (Past Global Changes) koordiniert wurde, einer klimawissenschaftlichen Organisation an der Universität Bern.

... ganzen Artikel bei Universität Bern lesen

(ZeitOnline) Ach, der Kapitalismus, man mag sich nicht mehr beschweren. Wer kann das ewige Lamento noch hören? Doch bei der Frage, wie man sich aus dem Professorensessel hochwuchten soll und handfest etwas verändern, wird es fast still im Blätterwald. Nur selten fällt ein Buch vom Himmel, das anders ist, jetzt sind es gleich drei. Allen voran der Klassiker Reale Utopien des Soziologen Erik Olin Wright, der mit siebenjähriger Verspätung als Übersetzung erscheint, außerdem ein Almanach der Alternativen und drittens ein radikaler Wurf. Doch von vorn, das heißt auch: historisch von vorn.

... ganzen Artikel auf ZeitOnline.de lesen

(WeForum) Nation states are looking increasingly outdated and even dangerous. Some of them are outright belligerent, and threatening catastrophic war. While some nation states are exhibiting neo-imperial tendencies, most are waning in power and influence. The 369 year experiment in nation-building is coming unstuck with most nation states failing to deal with the major global challenges of our era, including climate change, forced migration, terrorism, pandemics and more.

ganzen Artikel auf WeForum.org lesen



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen