klimaWANDEL.de -Wir sind eine Welt!

(Die Zeit) Die Welt verliert ihre Tiere, ihre Pflanzen, ihre Natur. Gründe sind der Klimawandel, der hohe Verbrauch an Ressourcen und die Jagd auf Wildtiere und Pflanzen als Delikatesse, Potenz- oder Heilmittel.
Weltweit haben sich die Bestände von Wirbeltieren innerhalb von etwa 40 Jahren im Durchschnitt mehr als halbiert.
In Deutschland sind von den rund 72.000 bekannten Tier-, Pflanzen- und Pilzarten hierzulande rund ein Drittel in ihrem Bestand bedroht.

Dossier lesen auf: DieZeit - online