klimaWANDEL.de -Wir sind eine Welt!

101010-logo-GERMANWeltweiter Klima-Aktionstag ‚10/10/10: Global Work Party’ am 10. Oktober

Hauptevent in Berlin und 70+ Aktionen in ganz Deutschland

Am Brandenburger Tor findet am 10. Oktober 2010 das deutsche Hauptevent im Rahmen des weltweiten Klima-Aktionstages von 350.org (1) statt. Mit über 7.000 Aktionen in mehr als 185 Ländern ist der 10. Oktober auf dem besten Weg, der größte Aktionstag für konkreten Klimaschutz in der Geschichte zu werden (2). Mit ihren Aktionen senden die Menschen eine Botschaft an die Politik:

„Wir packen die Klimakrise an – und wir erwarten, dass auch ihr endlich handelt!“

Wann: Sonntag 10. Oktober, Beginn der Aktion um 11:30 Uhr, Ende 12:00 Uhr
Wo: Brandenburger Tor, Platz des 18. März

Ab 12 Uhr beginnt ebenfalls am Brandenburger Tor das warming-up für die Silent Climate Parade mit Love-Parade-Gründer Dr. Motte. Start ist um 14 Uhr.

Die Klimapiraten (3) packen mit einer großen Aktion am Brandenburger Tor die Klimakrise an. Die Aktivisten ziehen mit Hilfe der Bevölkerung einem Kohle- und Atomkraftpark den Stecker und nehmen Solar- und Windanlagen ans Netz. Symbolisch werden die Berliner Haushalte, die öffentliche Verwaltung und die Berliner Wirtschaft an die erneuerbare Zukunft angeschlossen. Neben dieser medienwirksamen Aktion können Berliner/innen vor Ort zu einem unabhängigen Ökostromanbieter wechseln, verschiedene Energieeffizienzgeräte erwerben und so viele Tonnen CO2 einsparen. Deutschlandweit finden am 10. Oktober über 70 kreative Klimaschutzaktionen statt (4). Von Freiburg, wo Menschen mit einem Carrotmob das Potential politischen Konsums für den Klimaschutz nutzen, bis Scheeßel in Niedersachen, wo die Bewohner mit einem ‚Fahrradlaternenumzug’ für klimafreundliche Mobilität werben, setzen sich Bürger/innen mit positiven Aktionen für echten Klimaschutz ein.

(1) 350.org ist eine internationale Klimakampagne, die die weltweite Klimabewegung stärken möchte. Mit Mitarbeiter/innen in über 15 Ländern der Welt und mehr als 300.000 Unterstützer/innen ist 350.org ein globales Netzwerk, das sich auf internationaler und nationaler Ebene für echten Klimaschutz auf der Basis wissenschaftlichen Erkenntnisse und globaler Gerechtigkeit einsetzt.
Information unter: www.350.org und www.wir-packens-an.org

(2) 10/10/10 Aktionen beginnen mit dem Sonnenaufgang auf entlegenen Pazifikinseln und laufen den ganzen Tag bis zum Sonnenuntergang auf Hawaii. Nach jedem Event laden die Organisatoren der Aktion Fotos und Videos auf der Website von 350.org hoch und präsentieren sie der Öffentlichkeit.

Einige Höhepunkte aus aller Welt:

  • Malediven – Präsident Nasheed installiert Solaranlagen auf seinem Amtssitz
  • Philippinen – Student/innen pflanzen tausende Mangrovenbäume zum Schutz der Küste
  • Pakistan – in Karachi findet ein Workshop zum Bau von Solaröfen statt
  • Mexiko City und Lissabon verkünden, ihre CO2-Emissionen in 2010 um 10% zu reduzieren
  • Japan – Sumo-Ringer in Tokio fahren mit dem Rad zur Arbeit

(3) Die Klimapiraten sind ein Netzwerk junger Umweltaktivisten aus ganz Deutschland. Sie engagieren sich gegen den Bau des Kohlekraftwerks in Brunsbüttel und für eine schnelle Energiewende hin zu 100% Erneuerbaren Energien. Infos: www.klimapiraten.net

(4) ausgewählte Aktionen aus ganz Deutschland:

In Freiburg findet ein Carrotmob statt – Konsumenten unterstützten ein Cafe, das die gesamten Tageseinnahmen in Energieeffizienzmaßnahmen investiert. Kontakt: Daniel Heitz, 0179-525 9959

In Köln erlebt die Bar „Villa53“ eine Stromwechselparty, bei der die Gäste zu feinen Beats von Meister Ekkard ihren ‚Schweinehund’ überwinden können. Kontakt: Klaus Geier; 0178-2783808

In Hamburg organisieren Menschen eine Vorführung des Klimafilms „The Age of Stupid“ mit anschließender Diskussion. Kontakt: Marika Muster, 0172-646 2762

In Berlin findet die 2. Silent Climate Parade statt: 350 Raver ziehen mit Funkkopfhörern emissionsfrei durchs Zentrum. Start: 14 Uhr am Brandenburger Tor, Kontakt: Peter Esser, 0174-173 61 17

In München findet schon am 9. Oktober eine große Anti-Atom-Demonstration statt, die sich als Teil des weltweiten Klimaaktionstages versteht. Kontakt: Marcus Greineder, 0176-2480 8603

In Fürstenfeldbrück (bei München) organisieren Anwohner einen autofreien Sonntag mit Fahrradsternfahrt und anschließendem Klimafest. Kontakt: Alexa Zierl, 0176/45506462

In Offenburg, Baden-Württemberg, können Interessierte an einer Fahrradexkursion zur Bürgersolaranlage Berghaupten teilnehmen. Kontakt: BUND-Zentrum Ortenau, 0781-25484

In Köln laden Bürger/innen zu einem klimafreundlichen Brunch mit Stromwechseloption ein. Kontakt: Irmgard Kahl, 0178-609 0562.

In Leipzig findet eine bunte Demo mit Straßentheater-Performances statt, die den Emissionshandel kritisiert. Diese Aktion findet erst am 15.10. Kontakt: Katharina Kutzias; 0176-80009828