klimaWANDEL.de -Wir sind eine Welt!

Klimaerwärmung sorgt für zunehmende Bedrohung

Washington DC (pte/17.04.2009/13:50) - Schwere und Jahrhunderte lang dauernde Dürreperioden sind in der jüngsten Geschichte Westafrikas häufig vorgekommen. Nach einem neuen Forschungsbericht von Wissenschaftlern der Universitäten von Texas und Arizona steht eine solche Dürre nun erneut bevor. Das schlimme daran ist, dass die globale Klimaveränderung diese noch zusätzlich anheizen könnte, berichtet das Wissenschaftsmagazin Science.

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) vergibt 2009 zum 14. Mal den DUH-Umwelt-Medienpreis

Berlin (ots) - für herausragende journalistische und schriftstellerische Leistungen im Themenfeld "Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen". Die Auszeichnung soll Ansporn und Förderung sein für Autoren und Autorinnen, die sich mit der Zukunft der Erde, mit Chancen und Risiken künftiger Entwicklungen für Mensch und Natur auseinander setzen und die dafür das Interesse vieler Menschen wecken und sie für die Bewahrung der Natur begeistern. Die Ehrung findet traditionell in Berlin statt.

Im Rahmen des ExtremWetterKongresses sind am Abend im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost die "Medienpreise für Meteorologie 2009" vergeben worden.

Bremerhaven (ots) -  In der Kategorie "Beste Moderation" gewinnt Gunther Tiersch, Leiter der Wetterredaktion beim ZDF. Prof. Dr. Herbert Fischer, Stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft, würdigte in seiner Laudatio die "herausragende Verbindung aus der Qualität der Vorhersagen und der verständlichen Vermittlung für die Öffentlichkeit". Gunther Tiersch sei mit seiner klaren, verbindlichen und sachlichen Moderation ein Vorbild für den Nachwuchs.

[Spiegel Online] Für immer versenkt: Eine Gesteinsformation im Golfstaat Oman eignet sich nach Ansicht zweier US-Forscher hervorragend zur Speicherung von CO2. Doch wie kommt das Treibhausgas in die Wüste? [Mehr bei Spiegel Online.....]

Forscher sehen heftige Brandungswogen als Folge der Klimaerwärmung

Die Brandung in Australien wird heftiger

London/Sydney (pte/12.09.2008/13:36) - Die Küstenabschnitte Australiens werden immer häufiger von gewaltigen Wellen getroffen. Für Forscher der Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation CSIRO http://www.csiro.au ist das die Folge der Klimaerwärmung. Verantwortlich dafür wären immer stärkere und häufiger auftretende Wirbelstürme vor der Küste. Die starke Brandung stelle für die Bewohner in küstennahen Regionen eine Bedrohung dar. Bodenerosion und Überschwemmungen sind die Folge, berichtet BBC-Online.

[Spiegel online] Milliarden-Spektakel gegen die Klima-Katastrophe: Al Gore hat seine Pläne für "Live Earth" vorgestellt - das größte Benefizkonzert aller Zeiten. Mehr als 100 Bands sollen in sieben Weltstädten spielen, von den Red Hot Chili Peppers bis zu Bon Jovi. Gore träumt vom Anfang einer neuen Umweltbewegung ... [Mehr bei Spiegel Online]