klimaWANDEL.de -Wir sind eine Welt!

München (pts/08.04.2010/16:11) - Nachdem Anfang Dezember 2009 der erste Startversuch bereits erfolgreich verlief, setzte die Solar Impulse "HB-SIA" - das erste Flugzeug, das Tag und Nacht ohne Treibstoff fliegen soll - am 7. April 2010 im Westschweizer Ort Payerne erfolgreich zum offiziellen Jungernflug an und stieg bis auf 1.200 Meter Höhe. Ziel der kurzen Mission war zu überprüfen, ob das Flugverhalten tatsächlich den Computersimulationen entspricht.

Seit 2004 hat sich Altran als offizieller Partner dem Projekt Solar Impulse verschrieben und dabei mit Entschlossenheit und Enthusiasmus eng mit Bertrand Piccard, André Borschberg und ihren Teams, die an diesem technischen, technologischen und menschlichen Abenteuer beteiligt waren, zusammengearbeitet.

Die Schweizer Sonderanfertigung ist fast so groß wie ein Airbus A340 und mit rund 1.600 kg kaum schwerer als ein Mittelklassewagen. Rund 12.000 Solarzellen versorgen die vier Elektromotoren des Fliegers mit elektrischer Energie, die jeweils eine Spitzenleistung von 10 PS aufweisen.

Idee und Umsetzung des Projektes gehen auf den Schweizer Extremballonfahrer Bertrand Piccard zurück, der bereits 1999 mit seiner Nonstop-Erdumrundung in einem Fesselballon auf sich aufmerksam machte. Als bekannter Verfechter des Umweltschutzes will Picard mit dem Solarflieger zeigen, dass eine verantwortungsvolle Energiewende möglich ist.

Bei der für 2012 geplanten Erdumrundung soll das Fluggerät eine maximale Flughöhe von 8.500 Meter erreichen und Temperaturen von plus 80 bis minus 45 Grad trotzen können. Bei einer Motorenleistung von jeweils maximal 22 PS soll es eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 70 km/h erreichen. Das Erreichen eines neuen Geschwindigkeitsrekordes ist allerdings ausdrücklich nicht das Ziel.

Die Beziehung zwischen Altran und Solar Impulse ist eine Geschichte des Aufeinandertreffens passionierter und ehrgeiziger Menschen, die ihre Fachkompetenz und Dynamik vereinigt haben, um einen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Im Verlauf der letzten Jahre hat das aus französischen und internationalen Fachleuten bestehende Altran-Team sein gebündeltes Fachwissen aus der Luftfahrt- und Energiebranche sowie seine Kompetenzen im Bereich Projekt- und Risikomanagement bereitgestellt und in den Dienst dieser bedeutsamen menschlichen und technologischen Unternehmung gestellt.

Über Altran

Die Altran Group wurde 1982 in Paris gegründet und ist heute mit zahlreichen Standorten in über 20 Ländern und rund 17.500 Mitarbeitern europäischer Marktführer im Technologie- und Innovationsconsulting. Altran berät seine Kunden in allen Phasen des Projektlebenszyklus und betreut Innovationen von der Entwicklung bis zur Serienreife in High-Tech-Bereichen wie Automotive, Luft- und Raumfahrt, IT, Energietechnik, Telekommunikation, Medizintechnik und Optik. Im Geschäftsjahr 2009 hat Altran einen Gesamtumsatz von 1,4 Milliarden Euro erwirtschaftet. In Deutschland zählt die Technologieberatung rund 1.050 Mitarbeiter an 10 Standorten und hat 2009 einen Umsatz von 125 Mio. Euro erzielt. Der deutsche Unternehmenssitz befindet sich in Frankfurt am Main.

http://www.altran.de