klimaWANDEL.de -Wir sind eine Welt!

UMID-Themenheft „Klimawandel und Gesundheit“

Klimaänderungen wirken sich direkt und indirekt auf die Gesundheit aller Menschen aus. Auch deshalb muss die UN-Klimakonferenz in Kopenhagen ein Erfolg werden. „Hitzewellen, Stürme, Überschwemmungen, ein verändertes Auftreten von Allergenen, neue Krankheitserreger oder auch eine Veränderung der natürlichen UV-Strahlung – all das sind Folgen des Klimawandels, die zu gesundheitlichen Belastungen bei uns Menschen führen können“, sagte Jochen Flasbarth, Präsident des Umweltbundesamtes, anlässlich der Veröffentlichung des Themenheftes „Klimawandel und Gesundheit“ der Zeitschrift Umweltmedizinischer Informationsdienst (UMID).

1256306363i3833.jpgBuchautor Marcel Hänggi: Absage an bequeme Klimarezepte

Marcel Hänggi, Autor von "Wir Klimaschwätzer im Treibhaus" (Foto: Andrea Ganz)

Zürich (pte/24.10.2009/06:05) - Um den Klimawandel effektiv zu stoppen, erfordert es mehr als bloß Bio-Äpfel zu kaufen, meint der Wissenschaftsjournalist und Buchautor Marcel Hänggi http://www.mhaenggi.ch im pressetext-Interview. Vom Technoptimismus hält der Autor rein gar nichts, denn der Umstieg auf neue Autos, TV-Geräte und Glühbirnen werde eine globale Änderung nicht herbeiführen. Das Beispiel einer norddeutschen Stadt, die die Weihnachtsbeleuchtung auf LED umgestellt hat, sei typisch. "Die Verantwortlichen haben sich wegen der Energieeinsparung dafür entschieden, ab sofort die Beleuchtung den ganzen Winter einzuschalten."

1387ca176e23ed91fac97aec444e65d3_m.jpgBund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (Hrsg.): BUND-Jahrbuch 2010 Ökologisch Bauen & Renovieren ? mit den Schwerpunktthemen Planung, Musterhäuser, Gebäudehülle, Haustechnik, Innenraum. 212 Seiten, 7,90 Euro

(openPR) - Das BUND-Jahrbuch 2010 – Ökologisch Bauen und Renovieren mit dem Schwerpunkt Energiewende und dem Sonderteil „Förderprogramme im Überblick“ ist ab sofort am Kiosk erhältlich.

Die Energiewende ist ein Muss, die Frage ist nur noch, wie und wann sie vollzogen wird: Großtechnisch oder dezentral, in zwanzig Jahren oder umgehend? Beim Bauen und Renovieren kann man viel für den Klimaschutz tun und angesichts wieder steigender Energiepreise eine Menge Geld sparen. Dafür gilt es, die fürs eigene Haus am besten geeigneten Maßnahmen herauszufinden und das Optimum aus den zahlreichen Förderprogrammen herauszuholen. Diese werden in der neuen Ausgabe des vom BUND-Landesverband Baden-Württemberg herausgegebenen Jahrbuchs zum ökologischen Bauen und Renovieren in bislang einzigartigen Tabellen präsentiert, die den Förderdschungel durchschaubar machen.

zeo2 - Magazin für Umwelt, Politik und Neue Wirtschaft Heft 4/2009 erschienen

Berlin (ots) - Schwerpunkt der soeben erschienenen Ausgabe 4/2009 des von der Deutschen Umwelthilfe e. V. (DUH) herausgegebenen Umweltmagazins zeo2 sind Solar- und Windenergiewirtschaft, die mit dem Desertec-Projekt "Wüstenstrom aus Nordafrika" und dem milliardenschweren Ausbau der Offshore-Windparks auf hoher See inmitten der Wirtschaftskrise eine neue Epoche einläuten. Das Magazin analysiert unter dem Titel "Erneuerbare in neuer Dimension - Durchbruch oder Hybris?" Chancen und Risiken, die sich aus dem Versuch ergeben, mit Großkraftwerken viel schneller als bisher allgemein angenommen die Technologieführerschaft in der Stromwirtschaft zu übernehmen. Ergebnis: In jedem Fall steht "das Ende der Beschaulichkeit" unmittelbar bevor.

Niemals würden Sie es anderen Menschen erlauben, in Ihren privaten Sachen zu schnüffeln, Sie zu bespitzeln oder zu belauschen. Was aber, wenn diese anderen Menschen den Staat oder die Wirtschaft repräsentieren? Ist Ihnen die totale Überwachung dann egal? Die Warnungen vor Terror und Kriminalität und die Annehmlichkeiten von Plastikkarten und Freundschaften im Internet lenken von einer Gefahr ab, die uns allen droht: dem transparenten Menschen. Bevor es so weit kommt, schlagen Juli Zeh und Ilija Trojanow mit einer engagierten Kampfschrift Alarm. Ihr Buch wird viele Menschen aufrütteln, die sich zu lange in falscher Sicherheit wiegten - denn unsere Bürgerrechte stehen auf dem Spiel.

Erstmalige deutschsprachige Zusammenfassung wesentlicher problematischer Aspekte der künstlichen Außenbeleuchtung und der fast exponentiellen Zunahme derselben seit etwa einem Jahrhundert. Allgemein verständliche Darstellung mit aktuellen Fallbeispielen.

Beeindruckende Karten und Informationen ... Für jeden, der sich über den realen Zustand der Welt informieren möchte, ist dieser Atlas unentbehrlich. (International Herald Tribune)

mensch-was-nun.jpg- trotz Ohnmachtsgefühlen bei Beschäftigung damit

(openPR) - „Gerade jetzt, wo jeder sein Verhalten so dringend ändern müsste, spüre ich immer mehr Resignation und ertappe mich dabei, wieder weniger auf Umweltbewusstsein zu achten; die anderen tun es ja auch nicht“, so oder ähnlich kann man es immer wieder hören, wenn – selten genug – das Gespräch auf ökologische Probleme wie den Klimawandel, das ausgehende Öl oder den kaum geminderten Auto- und Flugverkehr kommt.

Meldungen über Klimawandel, Artensterben und Ölverknappung prasseln im Gegensatz dazu täglich auf uns ein und führen zu Frust und Lähmung. »Ich kann daran ja nichts ändern«, ist ein häufig geäußerter Gedanke.