klimaWANDEL.de -Wir sind eine Welt!

mensch-was-nun.jpg- trotz Ohnmachtsgefühlen bei Beschäftigung damit

(openPR) - „Gerade jetzt, wo jeder sein Verhalten so dringend ändern müsste, spüre ich immer mehr Resignation und ertappe mich dabei, wieder weniger auf Umweltbewusstsein zu achten; die anderen tun es ja auch nicht“, so oder ähnlich kann man es immer wieder hören, wenn – selten genug – das Gespräch auf ökologische Probleme wie den Klimawandel, das ausgehende Öl oder den kaum geminderten Auto- und Flugverkehr kommt.

Meldungen über Klimawandel, Artensterben und Ölverknappung prasseln im Gegensatz dazu täglich auf uns ein und führen zu Frust und Lähmung. »Ich kann daran ja nichts ändern«, ist ein häufig geäußerter Gedanke.



In einem soeben erschienenen Buch zeigt der Münchner Psychiater und Psychotherapeut Andreas Meißner anschaulich, auf welchen Wegen wir in die aktuelle Situation geraten sind, und was uns daran hindert, sie effektiv zu bewältigen. Fazit: eine positive Haltung zur Krise ist möglich!

»Wichtig erscheinen mir die Überlegungen, wie man die gefühlte Ohnmacht im Angesicht der permanenten Krise überwinden kann. Noch zu wenig geäußert erscheint mir in diesen Zeiten auch der wertvolle Hinweis, dass, auch wenn die Welt schlecht aussieht, man sich die Lebensfreude nicht verderben lassen muss, weil der Einzelne nicht für alles verantwortlich sein kann.«
Dr. Daniele Ganser, Historiker an der Universität Basel

»Ein unverzichtbares Buch für alle, die ihren persönlichen Ausweg aus der ökologischen Krise suchen und zu einem Leben in wahrem Wohlstand nach dem Grundsatz ›weniger haben und trotzdem gut leben‹ unabhängig von materiellem Besitz finden wollen. Dem Kant'schen Imperativ folgend wird das wissenschaftlich fundierte Buch dabei unversehens von einem Ratgeber für den Einzelnen zu einem wichtigen Beitrag für die Entwicklung hin zu einer nachhaltigen öko-sozialen Gesellschaft.«
Prof. Dr. Hubert Weiger, Vorsitzender des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)

Verlag: Monsenstein & Vannerdat, Münster
ISBN: 978-3-86582-902-3
309 Seiten, 17,50 Euro

Das Buch ist ab sofort beim Internet-Shop des Verlages erhältlich, auch bei Amazon.
Bei Bestellung direkt über www.mensch-was-nun.de geht ein Teil des Verkaufspreises direkt Als Spende an den Bund Naturschutz!


Aktuelle News

November 16, 2018

The plastic backlash: what's behind our sudden rage

in Umwelt
(TheGuardian) Plastic is everywhere, and suddenly we have decided that is a very bad thing. Until recently, plastic enjoyed a sort of anonymity in ubiquity: we were so thoroughly surrounded that we hardly noticed it. You might be surprised to learn, for…
November 06, 2018

Fische schwimmen um ihr Leben

in Umwelt
(ZeitOnline - Nadia Riaz) Im Meer herrscht Aufruhr. Fische, Krebse und ihre Wassergenossen sind auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Schuld daran ist der Klimawandel, der nicht nur für Dürren an Land, sondern auch für einen Temperaturanstieg in den Ozeanen…
Nov 04, 2018

Stop biodiversity loss or we could face our own extinction, warns UN

(TheGuardian) The world must thrash out a new deal for nature in the next two years or…
Nov 02, 2018

Where will the 'water wars' of the future be fought?

(WEForum.org) A new paper paints a disturbing picture of a nearby future where people are…
Sep 12, 2018

Baumagnat statt Bauern Landgrabbing

(Freitag.de) Seit Ausbruch der Finanzkrise ist Agrarland für Investoren begehrter denn…
Sep 04, 2018

Schädlicher Kunststoff: Der größte Mikroplastik-Verursacher sind Autoreifen

(Spiegel Online) Mikroplastik gelangt über Fische auch in die Nahrung des Menschen. Nun…

Aktuelle News

Mai 02, 2018

Cars Are Ruining Our Cities

in Mobilität, Auto, Verkehr
(NYTimes.com) We might be living through a new age of miracles. Last month, Los Angeles decided against adding lanes to a freeway, an unexpected move in a city that has mistakenly thought for years that more lanes mean fewer traffic jams. ... ganzen Artikel auf NYTimes.com lesen
April 19, 2018

Elektro-Lkw Brummi brummt nicht mehr

in Mobilität, Auto, Verkehr
(Spiegel Online) Geringere Wartungskosten, kein Ärger mit Fahrverboten, weniger Lärm - die Lkw-Branche entdeckt die Vorzüge der Elektromobilität. Volvo präsentierte nun in Göteborg den ersten strombetriebenen Großserien-Truck. ... ganzen Artikel auf Spiegel Online lesen
Nov 04, 2017

Emissionsfreie E-Autos gibt es gar nicht

(ZeitOnline) Null Gramm CO2-Ausstoß klingt super, ist aber gelogen. Doch wer merkt's?… ... weiter lesen
Aug 06, 2017

Electric cars are not the answer to air pollution, says top UK adviser

(TheGuardian) Prof Frank Kelly says fewer not cleaner vehicles are needed, plus more… ... weiter lesen
Aug 06, 2017

Autos in der Zukunft : "Diese groteske Autofixierung, die kriminellen Machenschaften"

(ZeitOnline)Der Mobilitätsexperte Stephan Rammler ist genervt von verstopften Straßen,… ... weiter lesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen