klimaWANDEL.de -Wir sind eine Welt!

Lokales Wirtschaften" ist eine wichtige Strategie um unsere angeschlagene Welt, unsere Ökosysteme, unsere Gesellschaften und uns selbst zu einem besseren Leben zu verhelfen. Ein zentrales Paradox bestimmt unsere Zeit: obwohl die Wirtschaft wächst arbeiten wir länger und länger und unser neuer Komfort und Luxus haben uns kein Glück gebracht. Während die sich ständig erweiternde globale Wirtschaft immensen Reichtum für einige wenige schafft, geht es der Mehrheit schlechter. Klimawandel, instabile Finanzmärkte, wachsende Ungleichheit, sinnloser Krieg, Fundamentalismus: die Menschen wissen, dass etwas grundlegend falsch ist. Weltweit kommen sie im Sinn des Widerstands und der Erneuerung zusammen. Es wächst eine Bewegung, die gerechtere und nachhaltigere Gemeinschaften wieder-erschafft und eine Wirtschaft, die auf einem neuen Paradigma basiert -- eine Ökonomie des Glücks -- wieder-erfinden

 

 

 

 

Film bei Amazon kaufen oder leihen:

Ausgabe: DVD
Format: PAL
Brand: Lighthouse Film Köln
Creator(s):
  • -

Studio: BraveHearts
Label: BraveHearts
Verlag/Hersteller: BraveHearts
Manufacturer: BraveHearts

Preis: EUR 16,52

Rezensionen




Die Dokumentation „Die Ökonomie des Glücks" zeigt eine Welt, die sich in zwei gegensätzliche Richtungen entwickelt. Einerseits werben Regierungen und Großindustrie für die Globalisierung der Wirtschaft, die auf Hightech und zunehmenden Handel basiert. Andererseits fördern Menschen weltweit Basisaktivitäten für eine ökologische und lokale Wirtschaft in einem kleineren Maßstab.

Stimmen aus den sechs Kontinenten u. a. von Vandana Shiva, Bill McKibben, David Korten, Michael Shuman, Juliet Schor, Zac Goldsmith and Samdhong Rinpoche - Premierminister der tibetischen Exilregierung erheben ihre Stimme. „Die Ökonomie des Glücks" stärkt unseren Glauben an die Menschlichkeit und fordert uns heraus daran festzuhalten, dass eine bessere Welt möglich ist.

Produzentin Helena Norberg-Hodge
Helena Norberg-Hodge ist die Gründerin und Leiterin der Internationalen Gesellschaft für Ökologie und Kultur (International Society for Ecology and Culture -- ISEC) und des Ladakh-Projekts, dem Vorgänger von ISEC. Sie ist die Autorin von „Leben in Ladakh und Koautorin von Bringing the Food Economy Home. Ihre Artikel sind in zahlreichen Magazinen und der Presse erschienen. Norberg-Hodges bahnbrechende Arbeit in der Himalaya-Region Ladakh ist international anerkannt und wurde mit dem Right Livelihood Award ausgezeichnet.

INFOS ZUM FILM
die Ökonomie des Glücks (the Economics of Happiness)

Dokumentarfilm, USA, 2011
Länge: 68 Minuten (FSK not rated)
Ein Film von Helena Norberg-Hodge, Steven Gorelick, John Page und dem ISEC
Regie: Helena Norberg-Hodge
Produzent: Helena Norberg-Hodge
Koregisseur: Steven Gorelick, John Page
Buch & Regie: Helena Norberg-Hodge, Steven Gorelick und John Page
u.a. mit: Jan Barham, Ronald Colman, Eliana Amparo Apaza Espillico, Zac Goldsmith, Daniel Greenberg, Clive Hamilton, Richard Heinberg, Rob Hopkins, Pracha Hutanuwatr, Chris Johnstone, David Korten, Rodrigo Lopes, Bill McKibben, Keibo Oiwa, Mohau Pheko, Samdhong Rinpoche, Khyentse Norbu Rinpoche, Mary-Jayne Rust, Juliet Schor, Balaji Shankar, Vandana Shiva, Michael Shuman, Charles Simmons, Andrew Simms
Produktion: IESC Internationale Gesellschaft für Ökologie und Kultur (international Society for Ecology and Culture) (http://www.localfutures.org/)