27.11.2008: In der kanadischen Provinz schaffen Windturbinen neue Arbeitsplätze

Frischer Wind für den Arbeitsmarkt in Ontario

Die dafür nötige Technik stammt aus Deutschland

Ontario/Kanada (ots) - Ontarios Premierminister Dalton McGuinty eröffnete Mitte November einen Windpark mit insgesamt 44 Windturbinen in der Nähe von Port Alma am Ufer des Eriesees. Das Kruger Energy Port Alma Wind Power Project wird in Zukunft umweltfreundlich produzierten Strom für 30.000 Haushalte liefern.

Durch den Bau des Windparks sind bereits 70 neue Arbeitsplätze entstanden, weitere werden für den laufenden Betrieb der Anlage geschaffen. Auch die örtlichen Farmer profitieren von dem Projekt: Sie erhalten bis zu 190.000 Euro (300.000 kan. Dollar) pro Jahr dafür, dass sie ihr Land verpachten.

Das Herzstück der Anlage bilden die 44 Turbinen, die allesamt von Siemens stammen. Jede der 2,3 MW Mark II Windturbinen kann bis zu 2.300 Kilowatt Strom produzieren. Durch die Nutzung des im Windpark produzierten Stroms werden pro Jahr 300.000 Tonnen Treibgas eingespart - das entspricht dem Ausstoß von 62.500 Autos.

Mittlerweile befinden sich die drei größten Windfarmen Kanadas in Ontario. Bis 2014 wird die Provinz die Energieerzeugung durch Kohlekraft nach und nach einstellen und stattdessen verstärkt auf umweltfreundliche Energien setzen. So konnte Ontario seit 2003 die Produktion von Windenergie um satte 6200 Prozent steigern. Bereits heute sind knapp dreiviertel der produzierten Energie frei von schädlichen Emissionen.

Der Windpark bei Port Alma ist Teil eines Fünf-Jahres-Plans, mit dem die Regierung von Ontario die Wirtschaft stärken und die Umwelt schützen will. "Dass wir verstärkt auf erneuerbare Energien setzen, ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für die Wirtschaft", so Premierminister McGuinty.

27.11.2008 - 15:10 Uhr, Ontario Ministry of International Trade and Investment

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.