Deutschland kann bis 2020 15 Prozent seines Energiebedarfs aus Biomasse decken

Berlin (ots) - Die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. (FNL) hat heute ihre Publikation "Erzeugung von Bioenergie in der Landwirtschaft" mit neuesten Zahlen zum Thema veröffentlicht. Dr. Gibfried Schenk, Geschäftsführer der FNL, sagte: "Deutschland hat die Chance, bis 2020 15 Prozent seines Bedarfs an Primärenergie aus Biomasse zu decken. Die Bedeutung für die Umwelt ist enorm: bereits 2007 konnten hierzulande - allein durch Nutzung von Bioenergie - ca. 50 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden."

Die Broschüre aus der Publikationsreihe "Energieversorgung" ist im Rahmen der FNL-Kampagne "Das ist unsere Landwirtschaft" erschienen und wurde in Kooperation mit dem Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) erstellt. Sie beantwortet Fragen zum Anbau und zur Weiterverarbeitung von Energiepflanzen. Außerdem werden Themen wie gesetzliche Regelungen und Zukunftsentwicklungen der Branche betrachtet.

Die Publikation steht auf der Website der FNL zum kostenlosen Download zur Verfügung.
Sie ist bis zu neun Exemplare kostenfrei zzgl. Versandkosten bei der FNL erhältlich. Zehn Exemplare sind erhältlich zu einem Preis von 9,50 EUR inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Für Bestellungen wenden Sie sich bitte an Marlies Buchholz unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Über die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V. Die Aufgabe der FNL ist es, Vertreter der gesamten Lebensmittelkette zusammen zu bringen und darüber zu diskutieren, wie die nachhaltige Landwirtschaft der Zukunft aussehen kann. Außerdem will sie auf der Basis solider Fakten über die vielfältigen Leistungen der Landwirtschaft von heute informieren. Die FNL ist die größte übergreifende Diskussionsplattform ihrer Art in Deutschland.
Pressekontakt:

Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e.V.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.