Günstige Windenergie durch Kleinturbine

Kegelförmiger "Tornado Like" liefert acht Kilowattstunden Strom

Tornado Like ist zwischen zwei und drei Meter groß (Foto: western.it)

Ancona (pte/29.08.2009/13:40) - Der Elektronikausrüster Western Co. http://www.western.it aus San Benedetto del Tronto hat in Florenz eine von den russischen Wissenschaftlern Ivan Gachechiladze und Gennady Kiknadze entwickelte Windkraftanlage vorgestellt, die ohne aufwendige Turmkonstruktion und Rotoren auskommt. Bei dem kegelförmigen "Tornado Like" wird der über einen Bodenschacht eintretende Luftstrom wie bei einem Orkan zu einem wirbelförmigen Aufwind verdichtet und am oberen Ende über eine Turbine in Strom umgewandelt.


Als besondere Vorteile dieser Technologie gelten das Funktionieren selbst bei Windstärken von zwei Metern pro Sekunde und die im Vergleich zu den herkömmlichen Windrädern geringe Höhe von zwei bis drei Metern. "Außerdem fallen die Bau- und Installationskosten trotz eines höheren Wirkungsgrades um 30 Prozent niedriger aus", erklärt Firmenchef Giovanni Cimici. "Dieser einfach verbaubare und das Landschaftsbild kaum beeinträchtigende Kegelturm kann auch noch weiter miniaturisiert werden."

Das aktuell verfügbare Versuchsmodell ist auf eine Spitzenleistung von acht Kilowattstunden ausgelegt. Die ersten Tests, die an dem Prototypen durchgeführt werden sollen, werden in Kooperation mit der Università delle Marche und dem Nationalen Forschungsrat CNR im Naturpark der Monti Sibellini umgesetzt. Mit der Serienproduktion des "Tornado Like" soll im ersten Halbjahr 2010 begonnen werden, wie es vonseiten des Unternehmens heißt. (Ende)

http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=090829007
Aussender: pressetext.austria

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.