01.12.2008: Gabriel will Autokonzernen mehr Zeit für Abgasreduzierung geben

[Spiegel Online] Umweltminister Gabriel gibt sich im Streit um strenge Abgasgrenzen kompromissbereit: Er redet nun von einer dreijährigen Übergangsfrist für CO2-Obergrenzen. Noch letzte Woche hatte er die Union dafür kritisiert, weil sie wegen der Konjunkturkrise an vereinbarten Klimazielen rütteln wollte.

Berlin - Kurz vor den abschließenden EU-Verhandlungen über künftige Abgasgrenzen schlägt Bundesumweltminister Sigmar Gabriel einen neuen Kompromiss vor. Er halte einen dreijährigen Übergangszeitraum zugunsten der Autoindustrie für umweltpolitisch vertretbar, sagte der SPD-Mann der "Braunschweiger Zeitung".

[Mehr bei Spiegel Online...]

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.