04.11.2008: Die große Schmelze: Arktiseis, Finanzwerte, Rohstoffe ...

Thema der 2. ARENA für NACHHALTIGKEIT ist Zukunft durch neues Wirtschaften

Zeulenroda (ots) - Weltweite Finanzkrise, steigende Preise für Ressourcen, Verlust der Arten, das dramatisch angestiegene Abschmelzen des Arktiseises - Warnschüsse dieser Art folgen immer dichter aufeinander. Wissenschaftler und Unternehmer, die diese Anzeichen bereits ernst genommen haben, dass der Mensch mit seinem Denken und Handeln die Zukunft aller Arten aufs Spiel setzt, präsentieren Lösungsansätze bei der 2. ARENA für NACHHALTIGKEIT. Die Zukunfts-Konferenz für Mittelstand und Familienunternehmen findet unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel vom 19. - 21. März 2009 im Bio-Seehotel Zeulenroda, Thüringen, statt.


Das "bewusstlose" und sich rasant ausbreitende Verhalten der Menschen in den Industrienationen bringt neben Arktiseis, Finanzwerten, wertvollen Rohstoffen auch die Zukunftsaussichten für alle Bewohner des blauen Planeten zum Schmelzen. Eine Chance könnte darin liegen, das Bewusstsein für die Herausforderungen und Bedrohungen zu schärfen und gleichzeitig den Kreis derer zu erweitern, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und nachhaltige Wirtschaftskreisläufe zu installieren.

Die Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft der 2. ARENA für NACHHALTIGKEIT konzentrieren sich auf die Themen: Radikale Ressourcenproduktivität, ganzheitliches Innovationsmanagement, Nachhaltigkeitskultur und Intelligente Netzwerke. Dabei ist es Veranstalter (Bio-Seehotel Zeulenroda) und Expertenrat (Schweisfurth-Stiftung, Fraunhofer Gesellschaft, Stiftung Familienunternehmen, B.A.U.M. e.V.) besonders wichtig, Praxisnähe zu gewährleisten. Wie kollektive Intelligenz genutzt werden kann, macht zum Beispiel Netzwerkguru Prof. Dr. Peter Kruse (Allgemeine und Organisationspsychologie an der Universität Bremen) erlebbar. Er führt mit allen Teilnehmern ein vernetztes Brainstorming durch, bei dem die für den Mittelstand bedeutsamsten Stellhebel ökologisch und sozial verantwortlichen Handelns identifiziert werden. Der Veranstalter selbst, Stephan Bode (Geschäftsführer des Bio-Seehotels Zeulenroda) zeigt wie er mit seinem Managementansatz "Integratives Qualitätsbewusstsein ®" sein Hotel in fünf Jahren zum besten Tagungshotel Deutschlands gemacht hat. www.nachhaltigkeitsarena.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.