08.12.2008: Schöne Bescherung: Weihnachtsschlitten jetzt abgasfrei

adam_opel_gmbh.jpgOpel-Brennstoffzellenauto HydroGen 4 vom Weihnachtsmann übernommen

Klimaschädliche Methangas-Emissionen von Rentierschlittenvermieden

Rüsselsheim/Berlin/Lappland (ots) - Einer der extremsten Vielfahrer entdeckt sein Herz für die Umwelt: Statt eines Rentierschlittens nutzt der Weihnachtsmann ab sofort ein Auto mit Brennstoffzellenantrieb. Während seine klassischen
Schlittentiere als Wiederkäuer das schädliche Treibhausgas Methan freisetzen, emittiert sein neues Brennstoffzellen-Auto HydroGen4 von Opel nur Wasserdampf. Der Grund: Aus Wasserstoff wird Energie gewonnen, um den Wagen mit einem Elektromotor anzutreiben.

Der Weihnachtsmann übernahm das umweltfreundliche Konzeptfahrzeug jetzt in der Opel-Repräsentanz in Berlin, wo gerade der europäische Teil des bislang größten GM-Testprogramms für Brennstoffzellenautos angelaufen ist. "Mir stinkt der Rentierantrieb schon lange", so der Weihnachtsmann, "jetzt kann ich die Geschenke endlich abgasfrei ausliefern und bin zugleich viel schneller bei den kleinen Kindern und großen Kunden."

Tatsächlich kommt die Bescherung jetzt auf Tempo: Von Null auf Tempo 100 beschleunigt der HydroGen 4 in zwölf Sekunden und erreicht bis zu 160 km/h. Auch die Reichweite von 320 Kilometern stellt jeden Rentierschlitten in den Schatten. Das Konzeptfahrzeug soll durch Alltagstests weiterentwickelt werden. Neben dem Weihnachtsmann testen
weltweit mehrere tausend andere Firmen, Organisationen und Privatleute den umweltgerechten Antrieb im täglichen Gebrauch.

Den Öko-Weihnachtsmann können Sie auch online erleben: www.opel.de

08.12.2008 - 09:55 Uhr, Adam Opel GmbH

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.