12.12.2008: NRW denkt nachhaltig

Projekte und Veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit aus ganz Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet

Marl (ots) - Michael Mertes, Staatssekretär für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, zeichnete heute in
Düsseldorf die Preisträger von NRW denkt nach(haltig) aus, die auf beispielhafte Weise die Möglichkeiten der nachhaltigen Bildungsarbeit ausgeschöpft haben. Aus mehr als 480 Beiträgen wählte die Jury zwölf Gewinner aus, die für ihr besonderes Engagement und ihre gelungene Umsetzung von Veranstaltungen oder Projekten ausgezeichnet wurden.

Michael Mertes lobte das hohe Engagement aller Beteiligten und betonte die besondere Rolle, die auch den Medien beim Thema Nachhaltigkeit zukommt: "In Nordrhein-Westfalen verfolgen wir mit diesem Projekt einen sehr breiten Ansatz. Wir wollen alles präsentieren, was sich mit nachhaltiger Bildung und Kultur, mit Umwelt und Entwicklung, mit sozialen Themen, wirtschaftlichen Aspekten und Zukunftsfragen befasst. Über keines der 480 Projekte hätten wir jedoch berichten können, wenn wir, aber auch die Menschen vor Ort, die Medien nicht genutzt hätten. Wichtig ist also auch für die Zukunft, das Angebot von Medien nicht passiv zu konsumieren, sondern sie für die eigenen Zwecke zu einzusetzen."

Druckfähige, lizenzfreie Fotos der Gewinner sowie die Pressemappe mit ausführlichen Informationen zu NRW denkt nach(haltig) und den ausgezeichneten Projekten und Beiträgen stehen ab 17:00 Uhr zum Download unter www.nrw-denkt-nachhaltig.de bereit.

Das Internetportal von NRW denkt nach(haltig) widmet sich der "Bildung für nachhaltige Entwicklung" in NRW. Es bietet in verschiedenen Rubriken einen Einstieg ins Thema Nachhaltigkeit, liefert einen Überblick über Einrichtungen, Akteure, Projekte und Maßnahmen, unterstützt bereits Aktive in ihrer Arbeit, lädt zum Mitmachen ein und zeichnet gute Beispiele aus.

NRW denkt nach(haltig) ist ein offizielles Projekt der UN-Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Auftraggeber von NRW denkt nach(haltig) ist der Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen, Andreas Krautscheid. Schirmherr des Projekts ist der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Jürgen Rüttgers. Durchgeführt wird NRW denkt nach(haltig) von der ecmc Europäisches Zentrum für Medienkompetenz GmbH, unterstützt wird das Projekt vom NaturGut Ophoven.

12.12.2008 - 13:48 Uhr, ecmc Europäisches Zentrum für Medienkompetenz GmbH

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.