Klimaenergy 08: Intelligente Nutzung erneuerbarer Energien aufzeigen

1. Fachmesse für erneuerbare Energien zur gewerblichen Nutzung von 08.-10.10.08


Bolzano/Bozen (pts/06.12.2007/10:00) - Die Energiegewinnung aus erneuerbaren Energiequellen ist das zentrale Thema der neuen Fachmesse "Klimaenergy" vom 8. bis 10. Oktober 2008 in Bozen/Südtirol. Neben der Energieeinsparung stellt gerade die Energiegewinnung aus erneuerbaren Energien die zentrale Herausforderung für die nächsten Jahrzehnte dar; dies gilt insbesondere für Zweige wie Industrie und Handwerk, Hotellerie, aber auch die öffentliche Körperschaften, die einen hohen    Energiebedarf haben bzw. mit Energiefragen konfrontiert sind.

In Südtirol finden beinahe alle Formen der regenerativen Energien ihre Anwendung: 45 Prozent der in Südtirol verbrauchten Energie wird aus einem Mix aus Solarenergie, Wasserkraft, Biomasse, Biogas und Windkraft erzeugt. Nicht zuletzt dadurch verfügen in Südtirol sowohl die ansässigen Betriebe als auch die lokalen Körperschaften über ein hohes    Know-how zu diesem Thema. "Die Nachfrage aus dem In- und Ausland nach dem Know-how Südtirols beispielsweise im energieeffizienten Sanieren und Bauen- siehe KlimaHaus- und bei den erneuerbaren Energielösungen ist regelrecht explodiert. Unser Land nimmt mittlerweile im Bereich des Umweltschutzes und der nachhaltigen Entwicklung, aber vor allem bei den regenerativen Energien im Vergleich zu den anderen Provinzen Italiens sowie im Europäischen Vergleich eine Schlüsselrolle ein", bringt    Umweltlandesrat Michl Laimer es auf den Punkt.

Nach "Klimahouse"- mittlerweile die Leitmesse Italiens im Bereich nachhaltiges Bauen und Energieeinsparung- präsentiert Messe Bozen jetzt  "Klimaenergy", bei der sich alles um die Energieerzeugung aus alternativen Rohstoffen für den kommerziellen bzw. industriellen Gebrauch dreht. Ausstellungsschwerpunkte sind die Bereiche Fotovoltaik, Solarthermie, Geothermie, Biomasse, Biogas, Windkraft, Wasserkraft,Kraft-Wärme-Kopplung, Brennstoffzellen, Wasserstoff,  Biokraftstoffe sowie Energiedienstleistungen und Forschungseinrichtungen.

"Klimaenergy" soll vor allem praktikable Lösungskonzepte für alle liefern, die mit dem Thema Energieversorgung in ihrem Betrieb bzw. ihrer Gemeinde konfrontiert sind. Als einzige Fachmesse zu diesem Thema zielt "Klimaenergy" rein auf die gewerbliche Nutzung der erneuerbaren Energien ab; sie richtet sich daher in erster Linie an folgende Besucherzielgruppen: Verantwortliche aus den Bereichen Umwelt und Energieversorgung der öffentlichen Hand, Vertreter aus energieintensiver
Industrie sowie aus Handwerk und Hotellerie, Vertreter von Unternehmen mit potenzieller Biomassegewinnung, Land- und forstwirtschaftliche Betriebe und Vertriebsorganisationen, Finanzierungsunternehmen sowie Ingenieure und Anlagenplaner.

Begleitet wird die Fachmesse von einem internationalen Fachkongress, der in Zusammenarbeit mit der Autonomen Provinz Bozen organisiert wird. Es werden Lösungskonzepte zu allen Bereichen der erneuerbaren Energien vorgestellt, z.B. Energieeffizienz und Energiekonzepte, Nutzung von Windkraft, Wasserkraft, Biomasse, Biogas und Solarenergie in Gemeinden und Produktionsbetrieben, Finanzierungskonzepte für Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien sowie Wasserstoff- und Brennstoffzellennutzung.

Weitere Informationen zur Fachmesse unter http://www.klima-energy.it

Quelle: www.pressetext.at/pte.mc?pte=071206008

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.