Münchner Klimatag 2009 am 7.11.2009

Klima-wird-rauher.jpgFünf vor zwölf oder viertel nach drei. - Wie lassen Menschen sich für Klimaschutz interessieren? Durch dramatisch hinterlegte Zifferblätter riesiger Uhren, die entweder zeigen, wie wenig Zeit zum handeln noch bleibt? Oder aber, dass eh schon alles zu spät ist?

Das Junge Münchner Bündnis für Kopenhagen - kurz JUMBKO - zielt auf junge Menschen, von denen es sich die höchste und notwendige geistige Flexibilität erhofft. Dies manifestiert sich in einem parteiübergreifenden Bündnis unter Einbeziehung relevanter NGOs aus dem Klimaschutzbereich. Die vielbeschworene nächste Generation ist alt und mündig genug, Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen. Wissen ist Macht - und wir vertrauen auf Bildung.

Dass ebendiese Generation ihre Forderung nach effektivem Klimaschutz geltend macht, ist dringend geboten. Vom 7. -18. Dezember kommen in Kopenhagen über 15.000 Delegierte und Beobachter aus 192 Ländern zusammen. Ihr Ziel ist ein neues globales Klimaabkommen als Fortführung des Kyoto-Protokolls, das 2012 ausläuft. Doch die Erwartungen an die Kopenhagener Konferenz schwinden. Im hier und heute verhaftet, verheddert sich die Politik in Verhandlungsspielchen und Dickicht der Interessen. Ihre langfristige Verantwortung betont sie zwar, doch es steht zu befürchten, dass die Chance für wirkungsvollen Klimaschutz vergeben wird.

Genau einen Monat vor Beginn der Kopenhagener Konferenz, am 07. November 2009, will das Bündnis JUMBKO ein Zeichen setzen: In Vorträgen und Diskussionsrunden sollen Schüler, Studenten und alle interessierten jungen Erwachsenen auf dem ersten Münchner Klimatag ein Forum finden.

Global denken und lokal handeln - das will JUMBKO.

Um einer breiten Öffentlichkeit die Konsequenzen des Scheiterns zu verdeutlichen, brauchen wir Ihre und Eure Stimme. Berichtet über uns, mailt und blogt, was Ihr könnt, redet mit Freunden und Familienangehörigen. Und meldet Euch an: unter  www.münchner-klimatag.de

20 Jahre nach 1989 gilt: Wer zu spät kommt, den bestraft das Klima. Ignoranz ist, wofür wir uns morgen schämen würden. Handeln ist besser als jammern und sich fürchten. Ansprechpartner

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.