Verpackungslösungen der Panther-Gruppe: Kreislaufprodukte mit hohem Umweltfaktor

Hamburg (ots) - Beim täglichen Einkauf achten immer mehr Konsumenten darauf, dass die Produkte ihrer Wahl umweltverträglich verpackt sind. Gefragt sind "schlanke" Verpackungslösungen, die Material, Raum und Gewicht sparen. Sie sollen nicht nur gut zu handhaben, sondern auch sicher zu entsorgen und zu recyceln sein. Wichtig ist deshalb die für Konsumenten leicht und unmittelbar erkennbare Verwendung wiederverwertbarer Verpackungsstoffe.

Die klassische Wellpappe bietet hier unschätzbare Vorteile. Verpackungslösungen aus Wellpappe basieren auf speziellen Leichtbaukonstruktionen, die höchste Stabilität bei minimalem Materialeinsatz ermöglichen. Darüber hinaus bestehen Wellpappe-Verpackungen zu über 80 Prozent aus Altpapier und sind nach Gebrauch vollständig wiederverwertbar. Damit ist Wellpappe ein vorbildliches Kreislaufprodukt mit hohem Umweltfaktor für ökologisch verantwortlich handelnde Konsumenten und Unternehmen.
Konsequent genutzt wird das Prinzip des geschlossenen Rohstoffkreislaufs vom führenden Verpackungshersteller Panther Packaging. Die Gruppe verfügt über zwei eigene Papierfabriken, in denen ausschließlich Altpapier zu Wellpappen-Rohpapier verarbeitet wird. Die Papierfabriken, in Meldorf und Tornesch in Schleswig-Holstein angesiedelt, liefern die Rohstoff-Basis für die Produktpalette der Panther-Gruppe - vom einfachen Umkarton über individuell gestaltete Transportverpackungen bis hin zu aufwändigen Displays für den Point of Sale.

Wie gut es Panther Packaging gelungen ist, Ökonomie und Ökologie zu verbinden, belegt beispielhaft das mehrfach ausgezeichnete Eco-Tray. Dabei handelt es sich um eine innovative Bechersteige aus Wellpappe für das Shelf-Ready-Packaging von Joghurt- oder Desertprodukten. Das Eco-Tray bringt eine Materialeinsparung von bis zu 25 Prozent. Aufgrund der Reduktion von Frachtvolumen und Gewicht können die benötigten Lkw-Kapazitäten damit nahezu halbiert werden.
Die Panther-Gruppe mit Hauptsitz in Tornesch umfasst elf Unternehmen und ist weiter auf Expansionskurs. Anfang 2009 wurde am Standort im brandenburgischen Wustermark ein Werk für den wachsenden Bereich der Display-Produktion eröffnet. Insgesamt beschäftigt die Panther-Gruppe rund 1.000 Mitarbeiter.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.