02.12.2008: ESTA entwickelt die weltweit erste Pellet-Sauganlage für Heizkessel im Leistungsbereich von 1250 Kilowatt

(openPR) - Erneuerbare Energiequellen sind im Kommen. Insbesondere Biomasse ermöglicht eine zuverlässige, witterungsunabhängige Versorgung mit regenerativer Wärmeenergie. Entsprechend sind vor allem Holzpellet-Anlagen mehr und mehr gefragt. Der Sendener Absaugtechnik-Spezialist ESTA bietet in diesem Marktsegment eine wegweisende technologische Neuentwicklung. Mit dem „Pelletvac"-System präsentiert das Unternehmen eine neue Sauganlage zur rückbrandsicheren Pellet-Beförderung für Heizkessel im Leistungsbereich von 1250 Kilowatt - eine in dieser Größenordnung weltweit einmalige Technologie.


Die Pelletvac-Anlage mit integriertem Filterzyklon und einem 13-Kilowatt-Seitenkanal-verdichter basiert auf der jahrzehntelang bewährten ESTA-Absaugtechnologie für Industrieanwendungen. Das neue System ist extrem leistungsfähig: Es befördert Pellets vom Silo zum Heizkessel über eine Distanz von mehr als 25 Metern - bei einer Förderleistung von bis zu 300 Kilogramm Pellets pro Stunde. Dank vollautomatischer Pellet-Beförderung und einer durchdachten Anlagen-Konzeption bietet das Pelletvac-System einen hohen Bedienungskomfort und ein Höchstmaß an Betriebssicherheit. Die innovative Anlage wurde von ESTA in enger Zusammenarbeit mit dem österreichischen Wärme-Spezialisten KÖB entwickelt, einem Tochter-Unternehmen der Viessmann Group.

Das Pelletvac-System ist durch seine Auslegung auf die Leistungsklasse 1250 Kilowatt auch für den Großanlagenbetrieb einsetzbar. Für die notwendige Absaugleistung sorgt ein leistungsfähiger 13-Kilowatt-Seitenkanalverdichter, der über ein kompaktes Stahlrohrsystem mit dem Filterzyklon und dem Silo verbunden ist. Eine innovative Filterreinigungs-Automatik sorgt für erhebliche Zeitersparnis bei der Anlagenwartung. Durch die Automatik kann auf eine Ringleitung verzichtet werden. Als Herzstück des Absaugsystems arbeitet der neu konzipierte Filterzyklon mit automatisch abreinigenden Filterpatronen. Der Filterzyklon trägt die angesaugten Pellets rückbrandsicher in einen Vorratsbehälter aus, der über eine Zellenradschleuse mit dem Heizkessel verbunden ist. Die leicht bedienbare Absauganlage ist mit einer SPS-Steuerung ausgestattet, die in Verbindung mit einer Unterdruck-Messeinheit stets einen optimalen Betriebspunkt gewährleistet. Mit einem Unterdruck von rund 150 Millibar garantiert das Absaugsystem eine extrem hohe Absaugleistung.

Über ESTA

Mit einer stetig wachsenden Mitarbeiterzahl ist ESTA eines der führenden Unternehmen im Bereich der Absaugtechnik. Auf Grundlage von Eigenentwicklungen stellt der Absaugtechnik-Spezialist seit über 35 Jahren ein breites Spektrum an innovativen Produkten und maßgeschneiderten Lösungen für Industrie und Gewerbe her - für unterschiedlichste Branchen und Anwendungsbereiche. Die Produktpalette umfasst neben mobilen und stationären Entstaubern auch Industriesauger, Schweißrauchfilter, Ölnebelabscheider, Absauggebläse, Absaugarme und zentrale Absauganlagen. Mit Sitz im bayerischen Senden vertreibt ESTA sein umfangreiches Gerätesortiment mit eigenen Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit. Das Unternehmen setzt bereits seit Jahren ein Qualitätsmanagement-System ein und ist nach ISO 9001 : 2000 zertifiziert. Darüber hinaus bietet ESTA umfassende Serviceleistungen, die das Unternehmen weltweit zu einem verlässlichen Partner für reine Luft am Arbeitsplatz machen.

www.esta.com

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.