18.11.2008: Ein Fensteraustausch verbessert die Energiebilanz im Altbau deutlich

(djd). Mit Beginn des kommendes Jahres wird er endgültig auch im Altbau Pflicht: der Energieausweis ist ab dem 1. Januar 2009 auch für alle älteren Wohngebäude vorgeschrieben. Während im Neubau die Energieeinsparverordnung (EnEV) enge Grenzen für den Gesamtenergieverbrauch vorschreibt, bleiben Maßnahmen zur Energieeffizienz im Bestandsbau weitgehend der Initiative des Eigentümers überlassen. Allerdings werden Häuser mit schlechtem Abschneiden künftig bei Verkauf und Vermietung deutlich an Wert verlieren. Doch auch Selbstnutzer müssen sich darüber im Klaren sein, dass sie ohne energetische Sanierung langfristig Geld verschwenden.

Fensteraustausch in Altbauten oft ein "Muss"

Auf bis zu 80 Prozent schätzt die Deutsche Energieagentur (dena) die Einsparpotenziale im Altbau und weist in ihrem Modernisierungsratgeber darauf hin, dass der Austausch alter Fenster im Rahmen der Sanierung "ein Muss" sei. Denn neue Isolierglasfenster senken den Wärmeverlust um rund 50 Prozent gegenüber ihren veralteten Vorgängern. Wer Holz als Rahmenmaterial wählt, sollte auf eine gute Beschichtung achten. Zehn Jahre Gewährleistung gibt etwa der Holzspezialist Sikkens auf beschichtete Fenster, die aus zertifizierten Fachbetrieben stammen. Diese Betriebe kontrolliert das Unternehmen im Rahmen seines "Longlife Home"-Konzepts mehrmals im Jahr auf Qualität und Verarbeitungstechniken (Infos und Verzeichnis zertifizierter Fensterbaubetriebe: www.sikkens-joinery.de). Um seine Gewährleistungsansprüche zu erhalten, muss der Hausbesitzer das Holz einmal im Jahr mit einem Pflegeset pflegen, das der Fensterbauer für ihn bereithält. Das kostet ihn nur wenige Minuten pro Fenster, ein Nachstreichen kann er sich dafür sparen.

Keine Kompromisse bei der Fassadengestaltung

Da die Dämmwerte von Holzfenstern und -rahmen heute auf dem neuesten Stand der Technik sind, muss auch niemand befürchten, dass neue Verglasungen mit künstlich erzeugten Materialien den Anblick seiner schönen Altbaufassade beeinträchtigen. Fenster aus massivem Holz gibt es in vielen Varianten, beispielsweise auch mit Sprossen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.