Energieeffizienz: Haushalte verheizen Billionen

1248952775i28623.jpgUSA können Verbrauch bis 2020 um 23 Prozent drosseln

Höhere Energieeffizienz kann Bio.-Einsparungen bringen (Foto: aboutpixel.de, andrmorl)

New York (pte/30.07.2009/13:22) - In der effizienteren Nutzung von Energie steckt ein Bio-Potenzial. Darin liegt dem Beratungsunternehmen McKinsey zufolge die größte Chance, den Stromverbrauch zu drosseln und die Energierechnung zu reduzieren. Allein den USA könnte eine höhere Energieeffizienz in Haushalten und Unternehmen Kürzungen von bis zu 23 Prozent des Verbrauchs bescheren. So würde mehr Energie gespart als Kanada derzeit verbraucht. Ein Investitionsprogramm in Höhe von 520 Mrd. Dollar innerhalb der kommenden Dekade ließe sich mehr als doppelt kompensieren. Ausschließlich durch Effizienzverbesserungen könnten bis 2020 rund 1,2 Bio. Dollar an Ausgaben für Energie gespart werden.


Neben der Industrie stecken die größten Einsparpotenziale in den Privathaushalten. Etwa durch Verbesserungen an Wärmedämmungen und Dichtungen oder den Ersatz von Stromschluckern durch neue Elektrogeräte lassen sich nach Angaben von McKinsey 35 Prozent des möglichen Sparvolumens gewinnen. Auf die Industrie und die gewerbliche Wirtschaft entfallen 40 bzw. 25 Prozent. Dabei ist das Potenzial ausschließlich auf Verbesserungsmaßnahmen zurückzuführen, die zwar Anschubfinanzierungen bedürfen, sich langfristig jedoch rentieren. Ein sparsamerer Umgang mit Energie ist gar nicht erst berücksichtigt.

Dennoch ergeben sich bei der Finanzierung von Projekten zur effizienteren Nutzung von Energie nach wie vor Schwierigkeiten. Ein jährliches Investment von 52 Mrd. Dollar würde die derzeitigen US-Ausgaben um das Vier- bis Fünffache übersteigen. Selbst das knapp 800 Mrd. Dollar schwere Konjunkturpaket sieht mit geschätzten zehn bis 15 Mrd. Dollar nur einen minimalen Anteil der Investitionen im Energieeffizienzbereich vor. Europa befindet sich in einer ähnlichen Situation. Obwohl die europäischen und nationalstaatlichen Förderungen etwa für Baumaßnahmen zur effizienteren Stromnutzung steigen, sind derartige Projekte sowohl für private Haushalte wie auch Unternehmen häufig kaum leistbar. Darüber hinaus liegt das Verbraucherbewusstsein nach wie vor auf niedrigem Niveau. Vorerst dürfte das enorme Einsparpotenzial daher nur theoretisch möglich bleiben.

McKinsey-Bericht (PDF-Download):
http://www.mckinsey.com/clientservice/electricpowernaturalgas/downloads/US_energy_efficiency_full_report.pdf

http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=090730027
Aussender: pressetext.deutschland
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.