Energieverbrauch senken und Kosten sparen

Oberursel (ots) - Jede Modernisierungsmaßnahme am eigenen Haus ist eine Investition in die Zukunft. Und die sollte sich lohnen - nicht nur für den Wohnkomfort, sondern langfristig auch für das eigene Portemonnaie. Denn durch energetische Sanierungsmaßnahmen spart der Hausbesitzer bares Geld, da er deutlich Heizkosten senken kann.
Energie geht vor allem an den Außenflächen verloren - insbesondere über das Dach.

Eine gute Dachdämmung in Verbindung mit einer intakten Dacheindeckung sorgt dafür, dass warme Luft in geringem Umfang abkühlt und weniger bis gar keine Heizenergie verschwendet wird. Abhängig von Baujahr, Bauweise und Nutzung des zu sanierenden Gebäudes ergibt sich ein Energiesparpotenzial von bis zu 15 Prozent. Die deutsche Energie-Agentur, dena, hat ausgerechnet, dass eine Familie mit neuer Dachdämmung bis zu 540 EUR an Heizkosten pro Jahr einsparen kann.

"Die Dämmung des Daches ist ein elementarer Bestandteil für energieeffizientes Wohnen und Leben", erklärt Dr. Rudolf Rauss von Braas, dem führenden Anbieter von Systemlösungen für das geneigte Dach in Deutschland. "Steht eine neue Dacheindeckung bevor, sollte der Hausbesitzer auf jeden Fall gleich eine moderne Dachdämmung mit umsetzen."

Vollflächendämmung die bessere Alternative

Bei der Dachdämmung stehen sich zwei unterschiedliche Systeme gegenüber: Die Vollflächendämmung oberhalb des Sparrens bzw. Aufdachdämmung sowie die Zwischensparrendämmung. Die Aufdachdämmung schließt das Dachgebälk oberhalb wie ein lückenloser Deckel ab. Die Dachpfannen werden dann wie üblich darüber verlegt. Die Zwischensparrendämmung ist eine Innendämmung, bei der das Dämmmaterial normalerweise von innen zwischen die Sparren verlegt wird.

"Bei der Innendämmung entstehen jedoch Wärmebrücken, die die Dämmwirkung verringern", weiß der Experte Rauss. "Wir bei Braas bieten daher nur die Aufdachdämmung an, denn bei solchen langfristigen Investitionen muss einfach die Qualität stimmen." Da kein Gebäude dem anderen gleicht und jede Bausubstanz anders ist, gibt es bei der Aufdachdämmung passgenaues Material. Wichtig ist, dass der Hausbesitzer die für sein Dach richtige Dämmlösung findet. Bei der Wahl des Materials hilft der Dachhandwerker vor Ort. Am Ende sollte die Qualität der Dachmaterialien entscheiden denn jede Modernisierungsmaßnahme ist eine Investition in die Zukunft.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.