Ab 1. August: Barprämie für Diesel-Partikelfilter - jetzt nachrüsten und Geld sparen!

Menden (ots) - Vorschlag zur Anmoderation: Die allseits beliebte Abwrackprämie läuft ja immer noch auf Hochtouren. Aber nicht nur fürs Verschrotten gibt es Geld vom Staat, sondern auch fürs Umrüsten. Genauer gesagt für den Einbau eines Partikelfilters in Dieselfahrzeugen. Denn nur damit hat man auf Dauer freie Fahrt in den städtischen Umweltzonen. Bisher erhielten die Fahrzeughalter die Fördersumme auf die Kfz-Steuer gutgeschrieben, so dass der Bonus erst verzögert im Portemonnaie ankam. Ähnlich wie bei der Abwrackprämie gibt's jetzt jedoch vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle - das berühmte Bafa - für die Nachrüstung 330 Euro in bar. Das Ganze ab 1. August 2009.

Dr. Uwe Lahl, Abteilungsleiter im Bundesumweltministerium erklärt, was sich die Bundesregierung von der neuen Barprämie verspricht: "Wir hoffen, dass viele viele Tausend Autobesitzer nachrüsten. Damit wird die Feinstaubemission, die Luftverschmutzung mit Ruß deutlich reduziert. Das ist gut für die Umwelt, insbesondere aber auch für den Gesundheitsschutz. Wir haben nach wie vor jedes Jahr viele Tausend Menschen, die krank werden aufgrund dieser Feinstaubbelastung, zum Teil sogar frühzeitig sterben. Und das kann man durch Nachrüstung deutlich reduzieren." (25 Sek)

Die Vorteile der neuen Zuschuss-Regelung liegen für Hermann Josef Schulte auf der Hand. Er ist Inhaber des Abgasspezialisten HJS: "Die Abwrackprämie für den Kauf eines Neufahrzeugs hat ja aus guten Gründen einen Riesenerfolg. Jetzt wird nach gleichem Modell für die Nachrüstung mit einem Dieselpartikelfilter auch Bargeld direkt ausgezahlt. Das macht den Kauf einfacher. Jetzt wird die Nachrüstung direkt erschwinglich." (21 Sek)

Übrigens: Der Einbau dauert nicht länger als eine Stunde und ist für fast alle Fahrzeugtypen möglich. Die Förderung gilt nur noch bis zum 31. Dezember 2009. Diesel-Fahrer sollten also schleunigst einen Filter einbauen lassen, solange es noch den Zuschuss von Vater Staat gibt. Wer später kommt, zahlt den Einbau komplett selbst. Als erste deutsche Städte stellen Berlin und Hannover ab Januar ihre Umweltzonen scharf - und lassen nur noch Autos mit grüner Plakette in die Innenstadt...

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.