85 Wal- und Delfinarten auf einen Klick

WDCS präsentiert neuen Online-Artenführer

München (ots) - Die internationale Wal- und Delfinschutzorganisation WDCS veröffentlicht heute einen umfassenden Online-Artenführer über die 85 weltweit bekannten Wal- und Delfinarten. Das Online-Informationstool enthält Fakten über Biologie und Verhalten, Verbreitungsgebiet, Gefahren und Gefährdungsstatus.

Wussten Sie, dass ein Blauwalkalb durch die fettige Muttermilch stündlich ca. 4 kg zunimmt? Oder dass der True-Schnabelwal seine Brustflossen, auch Flipper genannt, in eine "Tasche" an seiner Bauchseite einlegen kann - und man noch nicht weiß, warum er das tut? Weitere spannende und skurrile Fakten wie diese sind im neuen Online-Artenführer der WDCS zu finden: http://www2.wdcs.org/species/index.php?lang=ger

Der Artenführer kann in den Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch benutzt werden. Er hält somit Informationen in fachgerechten Übersetzungen bereit, die beispielsweise eine fundierte Grundlage für die journalistische Recherche bilden können. Neben einer Suchfunktion findet der Interessierte ebenfalls eine Gefahrenskala, die den aktuellen Gefährdungsstatus einer Art mit Hilfe einer Farbcodierung abbildet.

Mit dem Online-Artenführer möchte die WDCS nicht nur Journalisten und Entscheidungsträgern aus der Politik, sondern auch Schülern und Studenten, Reisenden, Wassersportlern und allen anderen Wal- und Delfininteressierten eine umfassende kostenlose Informationsquelle zu allen Fragen rund um Wale und Delfine zur Verfügung stellen.

Der WDCS-Artenführer ist ein lebendiges Informationstool, das fortan dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Forschung angepasst werden wird. Die intensive Arbeit der WDCS am WDCS-Artenführer zeigt nämlich vor allem, dass trotz seines Umfangs noch immer Wissenslücken über viele Wal- und Delfinarten klaffen. Diese Tatsache spiegelt auch den aktuellen Forschungsstand wider. Auch fehlt beispielsweise Bildmaterial zu 15 Spezies, besonders den äußerst seltenen Schnabelwalarten.

Die Organisation ruft deshalb dazu auf, sie trotz der reichhaltigen Informationen, die in diesem Artenführer angesammelt und aufbereitet vorliegen, bei der Vervollständigung dieses Produktes zu unterstützen. "Information und Wissen sind wesentliche Grundvoraussetzungen für Schutzkonzepte, Bildungs- und Aufklärungsprogramme", so Nicolas Entrup, Geschäftsführer der WDCS Deutschland.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.