Der LichtBlick-Regenwald wächst immer schneller

Fünf Jahre Engagement für den artenreichen Tropenwald Ecuadors

Hamburg (ots) - Seit 2005 engagiert sich Deutschlands größter unabhängiger Energieversorger LichtBlick gemeinsam mit seinem Partner "Geo schützt den Regenwald e.V." für die artenreichen Wälder Ecuadors. Seit Projektbeginn hat LichtBlick über 18 Millionen Quadratmeter Regenwald - das entspricht einer Fläche von 3.600 Fußballfeldern - gekauft und unter Schutz gestellt. Der Öko-Energieversorger hat sich in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen dazu verpflichtet, pro Kunde und Monat mindestens einen Quadratmeter Regenwald vor der Zerstörung zu bewahren. Bei über 560.000 Kunden kommt derzeit Monat für Monat eine Schutzfläche von mehr als 110 Fußballfeldern hinzu.

"Regenwaldschutz ist Klimaschutz. Darum passt dieses Engagement so gut zu LichtBlick und unseren umweltbewussten Kunden. Wir engagieren uns langfristig und mit starken Partnern für die bedrohten Tropenwälder", erläutert der Vorstandsvorsitzende von LichtBlick, Dr. Christian Friege.

Die Regenwälder Ecuadors bieten Puma, Brillenbär, Tapir und vielen nur hier vorkommenden Arten eine Heimat. Doch die Naturschätze fallen einer rasanten Zerstörung zum Opfer. Im Westen des Landes sind die einst flächendeckenden Bergregenwälder größtenteils bereits verloren - die Ursachen sind Kahlschlag, Brandrodungen und die Ausbeutung der Bodenschätze.

Die von LichtBlick finanzierten Schutzgebiete liegen nördlich der ecuadorianischen Hauptstadt Quito in der Andenregion Intag. Aufgrund ihrer reichhaltigen Kupfervorkommen gerät die Region immer wieder ins Visier großer Konzerne. Neben dem Landkauf unterstützt LichtBlick gezielt die nachhaltige Entwicklung im Intag-Gebiet. So werden Bildungsprojekte, Fischzuchten, Kleingewerbe und eine Baumschule finanziert.

"Dank des langfristigen Engagements von LichtBlick können wir wertvolle Wälder erhalten und eine Reihe nachhaltiger Projekte in Gang setzen. Die Unterstützung ermutigt die Menschen, sich auch weiterhin gegen die zerstörerische Ausbeutung der Erzvorkommen zur Wehr zu setzen", so die Geschäftsführerin von Geo schützt den Regenwald, Eva Danulat. Alle Projekte werden mit den Gemeinden der Intag-Region und der regionalen Umweltschutzorganisation DECOIN realisiert.

Weitere Informationen: www.lichtblick.de/h/regenwaldprojekt_110.php

Über LichtBlick
LichtBlick ist der größte unabhängige Energieversorger Deutschlands. LichtBlick beliefert Kunden wie Puma, Tchibo, Unilever und Städte wie Wolfsburg und Mainz mit Ökostrom. LichtBlick will in Zukunft in 100.000 dezentralen ZuhauseKraftwerken von Volkswagen klimafreundlichen SchwarmStrom produzieren und so den ökologischen Umbau der Energieversorgung vorantreiben.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.