Nachhaltige Waldbewirtschaftung in den Tropen

FSC hinterlässt Spuren - Broschüre über die Auswirkungen der FSC-Zertifizierung in den Tropen

(openPR) - Nachhaltige Waldbewirtschaftung in den Tropen ist eine Herausforderung. Die Umsetzung ist technisch häufig schwierig und die politische Unterstützung oft schwach. Tropische Wälder beinhalten einen enormen Reichtum an Arten und leisten einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung des globalen Klimas. Zusätzlich stellen Sie für viele Menschen eine wichtige Einkommensquelle dar. Ziel des FSC (Forest Stewardship Council) ist es weltweit Wälder nachhaltig zu bewirtschaften, um Arten zu schützen und die Lebensumstände der lokalen Bevölkerung zu verbessern.

Doch was heißt das konkret? Was ändert sich für die Waldarbeiter in Honduras oder für die Arbeiter eines Gartenmöbelherstellers in Vietnam? Die neue Broschüre „FSC Spuren – Einfluss der FSC-Zertifizierung in tropischen Regionen“ geht dieser Frage nach. Bildhafte Geschichten, Berichte und Fallstudien zeigen die positiven sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen des FSC auf tropische Wälder und auf die Menschen, die in Ihnen leben oder arbeiten. Herausforderungen, denen sich der FSC in diesen Regionen stellen muss, werden beleuchtet und einige mögliche Lösungen vorgestellt.
Die Broschüre richtet sich an Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik, Medien und anderen Bereichen. Sie ist kostenlos in Deutsch und Englisch bei der FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V. erhältlich.

Dr. Uwe Sayer, Geschäftsführer des FSC Deutschland, erklärt: „Ziel der Broschüre war, Akteuren aus tropischen Regionen, eine Gelegenheit zu geben, ihre Geschichte und Erfahrungen mit FSC zu erzählen. Im Ergebnis haben wir also keine Marketingbroschüre für den FSC geschaffen. Wir wollten vielmehr, dass der Leser sein eigenes Urteil fällt, welchen Einfluss der FSC auf tropische Wälder hat."
Die Broschüre ist digital im Internet unter www.fsc-deutschland.de/tropenbroschuere/index.htm verfügbar. Gedruckte Exemplare können kostenlos in der FSC-Geschäftsstelle bestellt werden.

Der Forest Stewardship Council (FSC) ist eine internationale, nichtstaatliche

Dachorganisation mit dem Ziel, den Erhalt der Wälder durch ihre umweltgerechte, sozial verträgliche und wirtschaftlich tragfähige Bewirtschaftung zu gewährleisten. Dazu hat der FSC ein weltweit gültiges Prüfsiegel für Holzprodukte geschaffen, das auf der Einhaltung zehn international verbindlicher Prinzipien und Kriterien beruht. Wegbereitend für die Entwicklung des FSC war die Formulierung der Agenda21 auf der Weltkonferenz für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro 1992. Die FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V. setzt die Arbeit des FSC auf nationaler Ebene um. In der Arbeitsgruppe arbeiten alle großen Umweltverbände, die Gewerkschaften für Arbeitnehmer in der Forst- und Holzwirtschaft, umweltbewusste Waldbesitzer und Verbände der Holzwirtschaft an einem nationalen Standard für nachhaltige Waldbewirtschaftung in Deutschland mit. Weitere Informationen im Internet unter www.fsc-deutschland.de
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.