Umweltschutz fängt zu Hause an

Einfache Tipps entlasten Umwelt und Geldbeutel

Mannheim (ots) - Klima- und Umweltschutz genießen in Deutschland hohes Ansehen. Bei einer spontanen Befragung würde kaum jemand erklären, dass ihm diese Themen nicht am Herzen liegen. Doch im Alltag werden die guten Vorsätze nicht immer berücksichtigt.

Mit der Umweltinitiative "Unser Zuhause - Unsere Erde" möchte Reckitt Benckiser gezielt aufklären und konkrete Tipps geben, die jeder ohne großen Aufwand umsetzen kann. Denn wenn jeder sein Wasch- und Spülverhalten nur ein bisschen ändern würde, könnte dies in der Summe einen wichtigen Einfluss auf unseren Wasser- und Energieverbrauch haben.
Weniger ist Mehr: Das gilt auch beim Waschen

Durchschnittlich wäscht jeder Deutsche über 200 Kilogramm Wäsche im Jahr. Dabei werden mehr als 600.000 Tonnen Waschmittel, ca. 6 Milliarden Kilowattstunden Strom sowie rund 330 Millionen Kubikmeter Wasser verbraucht. Insgesamt eine beachtliche Menge.

Will man diesen enormen Energie- und Wasseraufwand im Sinne des Umweltschutzes reduzieren, gilt es als erstes, die Wassertemperatur beim Waschen zu verringern. 30° sind in der Regel vollkommen ausreichend. Schon bei einem 60°-Programm liegt der Stromverbrauch um rund 45 Prozent höher. Wer sicher gehen will, dass seine T-Shirts, Jeans oder Hemden vollständig sauber werden, sollte zu einem kraftvollen Fleckenentferner wie Vanish greifen, statt die Energie fressenden 60°- oder sogar 90°-Programme einzuschalten. Die gleiche Sorgfalt gilt bei der Dosierung des Waschmittels. Hier wird häufig noch nach dem Motto "Viel hilft viel" verfahren. In der Regel sind die Dosierungsempfehlungen der Hersteller optimal auf die Wäsche ausgelegt. Wer es hingegen bei der Dosierung übertreibt, verbraucht zu viel Waschmittel und gibt mehr Geld aus als nötig. Dies gilt auch für die Gewohnheit, nur halbvolle Waschmaschinen laufen zu lassen. Auch das belastet nicht nur unnötig die Umwelt, sondern auch das Portemonnaie.

Am meisten Energie und Wasser sparen natürlich moderne Waschmaschinen der höchsten Energieeffizienzklasse. Damit es aber nicht gleich eine teure Neuanschaffung sein muss, reicht als erster Schritt zu mehr Energieeffizienz auch der regelmäßige Einsatz eines Wasserenthärters. Produkte wie Calgon verlängern nämlich durch ihren Kalkschutz nicht nur die Lebensdauer der Heizstäbe, sie stellen durch die Vermeidung von Ablagerungen auch sicher, dass das Wasser in kürzester Zeit aufgewärmt wird und damit nicht so viel Energie verbraucht wird.

Spülen von Hand kostet mehr Energie und Wasser

Mit ca. 100 Milliarden Gedecken an Geschirr ist beim Spülen der Energie- und Wasserverbrauch pro Jahr ebenfalls erheblich. Entgegen der allgemeinen Auffassung ist dabei das Spülen in der Maschine deutlich umweltschonender als das Abwaschen von Hand. Eine effiziente Geschirrspülmaschine in einem Zweipersonenhaushalt spart laut "Forum Waschen" bis zu 18.000 Liter Wasser und 210 Kilogramm Kohlendioxid im Jahr ein.

Wer der Umwelt zuliebe beim Spülen auf die Maschine setzt, sollte niedrige Temperaturen wählen. Die meisten modernen Geräte besitzen hierzu die ECO-Taste. Die entsprechenden Spülprogramme sparen bis zu 84 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Das entspricht 80 zusätzlichen Spülgängen beziehungsweise drei Monaten gratis Geschirrspülen. Wer die Spülmaschine außerdem noch voll belädt und Geschirr und Besteck so stellt, dass jede Oberfläche von den Wasserstrahlen erreicht werden kann, erhält dank der hocheffektiven Reinigungsleistung von Calgonit ein hervorragendes Spülergebnis. Wer mehr über nachhaltiges Waschen und Spülen erfahren möchte, findet entsprechende Tipps auch im Internet unter: www.unserzuhause-unsereerde.de.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.