11.02.209: Unternehmens-Initiative zum Schutz der biologischen Vielfalt

Die von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel im Mai 2008 ins Leben gerufene Initiative von Unternehmen zum Schutz der Biodiversität baut ihre Aktivitäten aus. Seit wenigen Tagen ist die „Business and Biodiversity-Initiative“ mit einem eigenen Internetportal online, um ihre Mitglieder international noch stärker zu vernetzen. Auf der Website bekommen Mitglieder und Interessierte einen umfassenden Überblick hinsichtlich der Methoden und Instrumente zur Integration von Biodiversität in die unternehmerische Praxis.

Bereits jetzt unterstützen namhafte Unternehmen aus Deutschland, Japan und Brasilien die Bundesregierung in ihrer Rolle als Vorsitzland des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD). Gabriel: „Unternehmen haben eine herausragende Verantwortung beim globalen Schutz der biologischen Vielfalt. Ich halte es für außerordentlich wichtig, dass führende Unternehmen, alle Auswirkungen ihres wirtschaftlichen Handelns auf die Natur systematisch erfassen, negative Eingriffe so weit wie möglich vermeiden und unvermeidbare Eingriffe umfassend ökologisch kompensieren.“

Die Unternehmens-Initiative wird im Auftrag des Bundesumweltministeriums von der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) in Berlin koordiniert. Die beteiligten Unternehmen wollen eine weltweite Vorbildfunktion im Hinblick auf ein vorausschauendes Management der Chancen und Risiken des Ökosystemwandels in der Wirtschaft übernehmen und ihr praktisches Handeln stärker kommunizieren. Im Rahmen einer Leadership-Erklärung hatten sich die Teilnehmer der Initiative schon im Jahr 2008 dazu verpflichtet, die Biodiversität in ihre jeweiligen Managementsysteme einzubinden. Auf der 10. CBD-Vertragsstaatenkonferenz (COP10), die im Oktober 2010 im japanischen Nagoya stattfindet, wird die „Business and Biodiversity-Initiative“ eigene Akzente setzen.

Informationen über die Initiative und ihre Mitglieder gibt es ab jetzt unter www.business-and-biodiversity.de.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.