19.01.2009: Precious Woods gestaltet das Weltwirtschaftsforum 2009 in Davos klimaneutral

Zug (euro adhoc) - Jedes Jahr trifft sich die Weltelite im Januar im hochalpinen Davos, um über das wirtschaftliche und politische Weltgeschehen zu diskutieren. Als Beitrag zum Klimaschutz kompensiert das World Economic Forum (WEF) jeweils in Zusammenarbeit mit der Davos Climate Alliance und myclimate die durch den Anlass verursachten CO2-Emissionen mit einem spezifischen Projekt.


Für das diesjährige WEF vom 28. Januar bis 1. Februar 2009 wurde das in der nachhaltigen Forstwirtschaft tätige Schweizer Unternehmen Precious Woods ausgewählt, das die notwendige CO2-Kompensation über das Holzschnitzelkraftwerk seiner brasilianischen TochtergesellschaftPrecious Woods Amazon bereitstellt. Mit der durch Verwertung von Holzresten erzielten Energiegewinnung werden mehrere grosse Dieselgeneratoren der 70'000 Einwohner zählenden Stadt Itacoatiara ersetzt und so jährlich der CO2-Ausstoss um 150'000 Tonnen reduziert.

Für die CO2-Kompensierung des World Economic Forum 2009 werden nur die weltweit besten Projekte ausge-wählt. Die Wahl ist für Precious Woods gleichzeitig Anerkennung der Erfolge der nachhaltigen Tätigkeitsowie Bestätigung der Vision, dass der beste Weg, Tropenwälder zu erhalten, deren nachhaltige Bewirtschaftung ist.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.