21000 Menschen unterstützen World Vision Forderungen zum G8 Gipfel

World Vision Deutschland Chef übergibt 4700 Postkarten an Sherpa

Berlin/ Friedrichsdorf (ots) - Die internationale Kinderhilfsorganisation World Vision hat in allen G8 Ländern insgesamt etwa 21.000 Stimmen gesammelt, die die Forderungen der Hilfsorganisation beim G8 Gipfel nächste Woche in Italien unterstützen.

Allein in Deutschland konnten 4.700 Postkarten von Patinnen und Paten sowie Unterstützern gesammelt werden. Der Vorstandsvorsitzende Christoph Waffenschmidt überreichte sie gestern dem Sherpa, Staatssekretär Dr. Bernd Pfaffenbach, im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Dr. Pfaffenbach nahm die Postkarten stellvertretend für Bundeskanzlerin Angela Merkel entgegen. Christoph Waffenschmidt freute sich sehr und dankte ausdrücklich den Unterstützern. "Es macht mich sehr glücklich, dass wir es wieder geschafft haben, so viele Menschen zu aktivieren. Dafür danke ich Ihnen ganz herzlich. Wir konnten mit Ihren Stimmen in der Vergangenheit viel für die Ärmsten der Armen erreichen. Auch in diesem Jahr werden wir uns auf dem G8 Gipfel dafür einsetzen, dass angesichts der Wirtschaftskrise die Kinder in den ärmsten Ländern dieser Welt nicht vergessen werden."

Diesmal setzt sich World Vision auf dem G8 Gipfel in L'Aquila dafür ein, dass mehr zur Verminderung der Kleinkind- und Müttersterblichkeit (Millenniumsentwicklungsziele 4 und 5) getan wird. Bereits jetzt ist absehbar, dass diese Entwicklungsziele bis 2015 dramatisch verfehlt werden, wenn nicht mehr für eine bezahlbare, gut erreichbare Gesundheitsversorgung in armen Ländern getan wird. Noch immer sterben pro Jahr fast 10 Millionen Kinder bevor sie das fünfte Lebensjahr erreicht haben. Noch immer sterben mehr als eine halbe Millionen Frauen vor, während oder nach der Geburt, weil die Gesundheit von Frauen vernachlässigt wird und eine medizinische Versorgung kaum oder gar nicht vorhanden ist. Christoph Waffenschmidt betont: "Diesen Zustand dürfen wir nicht länger hinnehmen. World Vision wird sich mit Nachdruck dafür einsetzen, dass die Milleniumsziele 4 und 5 erreicht werden." World Vision investiert jährlich 150 Millionen Dollar in Gesundheitsprogramme und 300 Millionen Dollar für Sachleistungen in 98 Ländern, in denen die Hilfsorganisation tätig ist.

Wie im letzten Jahr führte World Vision Deutschland die Postkartenaktion im Verbund mit der Kampagne "Deine Stimme gegen Armut" durch. Waffenschmidt überreichte daher auch deren Petition an Dr. Pfaffenbach, in der die G8 Staaten aufgefordert werden, ihre Versprechen zu halten. Zum dritten Jahr in Folge realisierte World Vision diese Aktion im Vorfeld des Gipfels. Engagierte Patinnen und Paten der Organisation, sowie Bürgerinnen und Bürger setzen sich damit für die Verwirklichung der Rechte der Kinder ein.

HINTERGRUND
World Vision Deutschland e.V. ist ein christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Hilfe und entwicklungspolitische Anwaltschaftsarbeit. Im Finanzjahr 2008 wurden 253 Projekte in 49 Ländern durchgeführt. World Vision Deutschland ist Teil der weltweiten World Vision-Partnerschaft. World Vision unterhält offizielle Arbeitsbeziehungen zur Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) und arbeitet eng mit dem Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR) zusammen. World Vision Deutschland ist Mitglied der Bündnisse "Aktion Deutschland Hilft" und Gemeinsam für Afrika. www.worldvision.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.