23.09.2008: Die 62. IAA-Nutzfahrzeuge zeigt die modernsten und umweltfreundlichsten Nutzfahrzeuge der Welt

Klimaschutz Hauptthema am ersten Tag der Ausstellung

Hannover (ots) - 23.09.2008 - 11:35 Uhr, VDA Verband der Automobilindustrie e.V.

Anmoderation:
Mit dem ersten Pressetag hat heute die 62. IAA-Nutzfahrzeuge begonnen. Eine Messe der Superlative, die größte Nutzfahrzeugmesse der Welt, mit über 2.000 Ausstellern aus 48 Ländern. Bis zum 2.Oktober ist in Hannover alles rund um LKW, Vans und Omnibusse zu sehen. Hauptthema bei dieser IAA: die Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit in der Transportbranche. Nahezu jeder Aussteller zeigt, was er zu diesem Thema beiträgt. Vom Reifenproduzent bis hin zum Hersteller von völlig verkleideten Anhängern. VDA-Präsident Matthias Wissmann:

1. O-Ton Matthias Wissmann:
Wir sind stolz darauf, dass wir sagen können: Wir haben seit 1990 eine Verringerung der Gesamt-Emissionen aus dem Nutzfahrzeug von 95 Prozent. Welche Wirtschaftsbranche kann solche eindrucksvollen Beispiele vorlegen? Und hier sehen wir die enorme Steigerung der Effizienz beim Diesel, aber wir sehen auch alternative Antriebe: Hybrid, Erdgas, Wasserstoff. (0:25)

Auch bei Ford wird das Thema Umweltschutz und alternative Antriebe immer bedeutender. So zeigt das Unternehmen in Halle 13 einige hochinteressante Ford-Transit-Modelle. Im Blickpunkt dabei:
Kommunalfahrzeuge für den Einsatz in der Stadt. Ford-Deutschland-Chef Bernhard Mattes:

2. O-Ton Bernhard Mattes
Weitere hochinteressante Ford-Transitmodelle, die wir auf dem IAA-Stand präsentieren, sind unter anderem Spezialversionen auf Ford-Transit-Basis wie zum Beispiel ein Feuerwehrfahrzeug mit
Erdgasantrieb, ein Wertetransporter mit Flüssiggasantrieb, ein Krankentransporter, ein Abschleppfahrzeug oder ein Taxi. (0'19)

Auch bei Volkswagen Nutzfahrzeuge setzt man bei den alternativen Antrieben in erster Linie auf Erdgas. Stephan Schaller, Leiter

VW-Nutzfahrzeuge:

3. O-Ton Stephan Schaller
Volkswagen Nutzfahrzeuge ist hier bereits gut aufgestellt. Der Caddy EcoFuel als Erdgas-Variante ist das erfolgreichste Erdgas-Fahrzeug auf dem deutschen Markt. Im nächsten Jahr werden wir den Caddy MAXI in der Erdgas-Version auf den Markt bringen. Auch für unsere weiteren Baureihen ist Erdgas mittelfristig sicher ein Thema. (0:18)

Außerdem präsentiert VW die Studie Crafter BlueMotion. Der 3,5-Tonner kommt mit gut 9 Liter Diesel aus. Star der schweren Nutzfahrzeuge auf der IAA ist ein Mercedes-Lkw, der pro Tonne Nutzlast weniger als 0,8 Liter auf 100 Kilometer verbraucht. Das ist Weltrekord und steht sogar im Guinness-Buch der Rekorde. Damit ist dieser Lastwagen sauberer als die meisten Pkw. Verbrauch und CO2-Ausstoß entsprechen den Werten des "1-Liter-Autos". Doch das ist nur der Anfang sagt der Nutzfahrzeugvorstand von Daimler, Andreas Renschler. Ergab heute schon einen Ausblick auf die kommenden 10 bis 12 Jahre

4.-Ton Andreas Renschler
Im Jahr 2010 sind Batterie- und Brennstoffzellenantriebe vielleicht schon wettbewerbsfähig. Ich bin optimistisch: Die technologischen Hürden haben wir bis dahin im Griff. Und wenn die Mineralölindustrie eine entsprechende Infrastruktur aufbaut, dann könnten Zero-Emission
LKW und Busse 2010 schon Standard sein. (0'24)

Abmoderation:
Die IAA Nutzfahrzeuge in Hannover noch bis zum 2. Oktober. Mit 2.084 Ausstellern aus 48 Ländern ist sie wieder das internationale Schaufenster für die Bereiche LKW, Bus und Transporter.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.