Bundesumweltministerium und BDI geben Startschuss für Innovationspreis für Klima und Umwelt

Innovative Klimaschutztechnologien schaffen Arbeitsplätze

Berlin (ots) - Das Bundesumweltministerium und der BDI schreiben gemeinsam den Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) aus. Der Preis wird für technologische Innovationen im Klima- und Umweltschutz verliehen. Bis zum 15. Juni 2009 können sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Deutschland bewerben.

"Wir suchen nach Vorbildern im Klima- und Umweltschutz", sagte Bundesumweltminister Sigmar Gabriel. "Viele Unternehmen in Deutschland tragen dazu bei, den Energieverbrauch zu senken und den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern. Ihr Engagement möchte ich mit dem Innovationspreis für Klima und Umwelt würdigen. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Ökologie die Ökonomie unterstützt, denn innovative Klimaschutztechnologien sorgen für Arbeitsplätze in ganz Deutschland", so der Bundesumweltminister.

"Durch ihr Engagement und ihre Investitionen in den Klima- und Umweltschutz festigen deutsche Unternehmen ihre Vorreiterrolle in diesen Zukunftstechnologien", sagte BDI-Präsident Hans-Peter Keitel. "Beim Klimaschutz dürfen wir trotz der Wirtschafts- und Finanzkrise nicht nachlassen", so Keitel.

Wissenschaftlicher Partner ist das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung, das alle eingehenden Bewerbungen nach fachlichen Kriterien bewertet. Auf Grundlage dieser Expertise wird eine Jury aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik die Gewinner auswählen. Der Preis ist mit insgesamt 125.000 Euro dotiert.

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung werden die Preisträger im Dezember 2009 durch den amtierenden Bundesumweltminister und den BDI-Präsidenten ausgezeichnet. Der Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) wird in folgenden Kategorien verliehen:

1. Prozessinnovation für den Klimaschutz 2. Produkt- und Dienstleistungsinnovation für den Klimaschutz 3. Umweltfreundliche Technologien 4. Umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen 5. Techniktransfer in Entwicklungs- und Schwellenländer und in Staaten Osteuropas.

Weitere Informationen zum IKU Innovationspreis für Klima und Umwelt finden Sie unter www.iku-innovationspreis.de oder unter der Telefonnummer (030) 28 535 503. Auf der Internetseite können die Bewerbungsunterlagen heruntergeladen werden.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.