klimawandel

04.04.2009: Building Local Business - mit amerikanischen Ansätzen zum Franchiseerfolg

(openPR) - Zahlreiche Franchisesysteme in Deutschland bleiben in der Expansionsphase stecken. Dies liegt meist an klassischen strategischen Ansätzen, die den Franchisenehmer in erster Linie als Mittel zur Absatzförderung der eigenen Produkte sehen. Konzepte aus den USA – dem Mutterland von Franchise – unterscheiden sich hier grundlegend. Im Vordergrund stehen die Expansion und der Erfolg des Franchisenehmers als Unternehmer vor Ort, ein erfolgreiches regionales Geschäft, Lokal Business eben. Auf diese Konzepte setzt die Firma Enerix GmbH & Co. KG und adaptiert sie im deutschen Markt. Enerix plant, errichtet und betreibt als Systemintegrator Photovoltaikanlagen. Vor allem private Endkunden investieren in diese Anlageform, die einerseits für sehr gute und sichere Renditen steht und andererseits für nachhaltige Energieerzeugung. Das Geschäft mit der Sonne läuft gut und die Expansion von Enerix mittels des Franchisekonzeptes Building Local Business geht auf. Vor zwei Jahren starten die Solarprofis Peter Knuth und Stefan Jakob mit dem Aufbau des 1. Franchisebetriebes für Photovoltaikanlagen. In der Region Regensburg wurde ein erster Musterbetrieb platziert, der bereits nach 2 Jahren einen Umsatz über 10 Mio. Euro erzielte. Aktuell hat das Unternehmen bereits drei Franchisenehmer, drei weitere sind für 2009 geplant.

Für Peter Knuth, Geschäftsführer von Enerix, zählt nicht die Anzahl von Franchisenehmern, sondern deren Erfolg vor Ort. „Wir sehen unsere Partner als Unternehmer, nicht als selbständige Mitarbeiter. Unser Erfolg liegt in der lokalen Kraft der Franchisenehmer“, so Knuth. Enerix unterstützt die Franchisenehmer vor Ort, um den regionalen Markt selbständig und erfolgreich auszubauen. Das bedeutet, Kunden für Photovoltaikanlagen zu begeistern, diese umgehend zu beraten und bei Vertragsabschluss die Installation zu veranlassen. Dabei werden individuelle Preisanpassungen je nach Gebiet berücksichtigt. Produkte und Dienstleistungen werden in Zusammenarbeit mit dem Franchisenehmer abhängig vom regionalen Mark weiterentwickelt. Erfolgreiche regionale Franchisenehmer übernehmen oft zusätzliche Gebiete und sorgen somit für Risikominimierung bei der Expansion und gesichertes Wachstum. Mit potentiellen neuen Franchisenehmern werden im Vorfeld umfassende Gespräche geführt, um ökonomische und organisatorische Punkte abzuklären und einen individuellen Realisierungsplan zu erstellen. Regionale Anforderungen werden dabei berücksichtigt und Geschäftsführer Peter Knuth steht ein externer Existenzgründerberater zur Seite. Für das Jahr 2009 sind drei zusätzliche Franchisenehmer geplant. Die Anzahl könnte weit höher sein, doch im Gegensatz zu üblichen deutschen Ansätzen setzt Knuth vorrangig auf den persönlichen Erfolg und das regionale Wachstum seiner Franchisenehmer und nicht auf deren Anzahl. Die geringe Ausfallquote und der steigende Marktanteil geben seinem Konzept Recht.

Kontakt
Enerix Alternative Energietechnik GmbH & Co. KG
Regensburger Straße 19
93152 Nittendorf
Telefon: 0 94 04 / 96 30 23 - 0
Telefax: 0 94 04 / 96 30 23 - 23
www.enerix.de

Ihr Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. (FH) Peter Knuth

Kurzprofil
Enerix Alternative Energietechnik GmbH & Co. KG wurde im Januar 2007 von Stefan Jakob und Peter Knuth gegründet. Das Unternehmen plant, errichtet und betreibt als Systemintegrator Photovoltaikanlagen, vorrangig für den privaten Endkunden. Die Solarkraftwerke werden individuell geplant, den örtlichen Gegebenheiten angepasst und den Kundenwünschen entsprechend ausgelegt.
Der Enerix-Service beinhaltet eine ausführliche Beratung, Hilfestellung bei der Herstellerauswahl und eine detaillierte Ertragsprognose und Wirtschaftlichkeitsberechnung. Die Kunden werden über aktuelle Förderprogramme, mögliche Finanzierungsmodelle und den sicheren Betrieb der Anlagen informiert. Die Montage und der Betrieb der Anlagen erfolgt kurzfristig über zertifizierte Servicepartner und eigene Installations- und Montageteams. Ein Störungsdienst kümmert sich um die Nachbetreuung der Kunden und um den Betrieb der Anlagen.

Idee
Enerix will eine überregionale Photovoltaik-Fachbetriebskette mit hoher Marktdurchdringung und hohem Bekanntheitsgrad auf Basis eines Franchise-Partnernetzes aufbauen.
Das neue an der Geschäftsidee ist nicht das Produkt „Photovoltaikanlage“, sondern der ganzheitliche Service, den Enerix seinen Kunden bietet. Anders als der Wettbewerb sieht Enerix die Aufgabe darin, den Kunden in die komplexe Thematik „Solarstrom erzeugen“ einzuführen, und einen Rundumservice zu bieten. Durch den ganzheitlichen Service sollen Kundenbedenken entkräftet und der Kunde zu einer positiven Entscheidung geführt werden.

Geschäftsmodell
Enerix entwickelt in seiner Funktion als Lizenzgeber die Produkt- und Dienstleistungspalette kontinuierlich weiter und kümmert sich primär um die Organisation des gesamten Franchise-Systems. Hierzu gehören neben der Rekrutierung und Leitung der Franchise-Nehmer und Servicepartner, die Rahmenvertragsverhandlung mit Lieferanten, übergreifende Werbemaßnahmen und Materialbeschaffung. Enerix-Franchisenehmer finden ein im Markt angenommenes Konzept vor und profitieren von den angebotenen Qualitätsprodukten. Die Enerix-Zentrale sorgt für ein regelmäßiges Coaching, unterstützt die Franchisenehmer bei der Anlagenplanung, beim regionalen Marketing und bei der Abwicklung der Aufträge. Die Montage der Anlagen erfolgt über die Systemzentrale und wird über zertifizierte Servicepartner bzw. über eigene Installations- und Montageteams realisiert. Der Franchisenehmer kauft sowohl die Komponenten als auch die Montage zu vereinbarten Konditionen in der Systemzentrale ein.

Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten zum Klimawandel - direkt in Ihr Postfach. Kostenlos & unverbindlich.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden