klimawandel

Mobilität

E-KAT das Elektroauto auf Basis des FORD KA

Berlin (ots) - Der Hamburger Energieversorger mk-group Holding GmbH, bekannt unter den Handelsmarken Care-Energy und Care-Mobility, stellt im Rahmen der diesjährigen CLEAN TECH WORLD in Berlin (17.09.2010 bis 19.09.2010) die Weltneuheit E-KAT vor.

Fahrzeuge_VW_Touran_TSI_EcoFuel_1_hi_resBerlin (ots) - Europa setzt auf Erdgas als Kraftstoff. "Rund 1,3 Millionen Erdgasfahrzeuge sind europaweit unterwegs", so die Interessenvertretung erdgas mobil GmbH anlässlich der Europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September 2010.

Wenn es um Mobilität in Europa geht, ist Erdgas ganz vorne mit dabei. Zwischen Norwegen, Portugal und Griechenland sind ca. 1,3 Millionen Fahrzeuge mit Erdgas im Tank unterwegs. Sie können europaweit an fast 3.500 Zapfsäulen den umweltschonenden Kraftstoff tanken. Allein in Deutschland hat sich die Zahl der Tankstellen nach Angaben der Deutschen Energie-Agentur innerhalb von vier Jahren verdoppelt. Mit momentan rund 900 hat Deutschland laut Statistik der NGVA Europe das dichteste Erdgastankstellennetz in Europa.

pr_rwe_byd_harting_100916Ladeinfrastruktur und Ökostrom ab 2012

Essen/Berlin (ots) - Die BYD Europe B.V. mit Sitz im niederländischen Rotterdam, eine Tochtergesellschaft des chinesischen Batterie- und Autoherstellers BYD, wird in den Bereichen Elektroautos und Ladevorrichtungen ab sofort mit dem Essener Versorgungsunternehmen RWE zusammenarbeiten. Die entsprechenden Verträge wurden in den vergangenen Tagen unterzeichnet. BYD und RWE planen die Einführung neuer Initiativen für eine CO2-freie Elektromobilität in Europa.

3fa3ebce2b2c600637789d5a8fc6591e_gSeit Anfang des Monats spielt oekomotive.net als Fachportal für ökologische Fortbewegung im digitalen Informationsgeschäft mit. oekomotive beschäftigt sich mit allen Themen rund um Elektroautos, Brennstoffzellen-Technik, Ethanol- sowie Biodiesel-Alternativen. oekomotive spricht sowohl interessierte Laien, wie auch Fachjournalisten an und kommuniziert das Thema Ökomobilität unterhaltsam und informativ zugleich.

Mercedes B 180 NGT überzeugt beim Vergleichstest der Zeitschrift "Firmenauto" mit den niedrigsten Netto-Kraftstoffkosten

Berlin (ots) - 100 Kilometer für weniger als 4 Euro netto. Das schaffte nur das Erdgasfahrzeug im Vergleichstest der Zeitschrift "Firmenauto", die 24 Sparmodelle unter die Lupe nahm. Mit Netto-Kraftstoffkosten von 3,84 Euro auf 100 Kilometer fährt der Mercedes B 180 NGT sogar günstiger als die Sparversionen der getesteten Kleinwagen, die mit Diesel oder Super betankt werden. "Das zeigt einmal mehr: Mit Erdgas als Kraftstoff wird nicht nur die Umwelt, sondern auch der Geldbeutel geschont", so Dr. Timm Kehler, Geschäftsführer der erdgas mobil GmbH.

bddebfbacec768f6d062a275f4ba02d3_gDas neue Automotive-Werk von KACO new energy in Neckarsulm

Im Juli 2010 hat KACO new energy am Hauptsitz in Neckarsulm ein Automotive-Werk in Betrieb genommen. Mit der Entwicklung von Komponenten für die Automotive-Industrie weitet KACO new energy, Spezialist für Solar-Wechselrichter, seine Geschäftstätigkeit auf eine weitere Zukunftsbranche aus. In dem 1.750 Quadratmeter großen Gebäude entwickelt die Automotive-Sparte von KACO new energy einen kompletten Antriebsstrang für Elektroautos. Zu den Neuentwicklungen gehört auch ein für Volkswagen realisiertes On-board-Batterieladegerät für Elektromobile. Das Gerät ist das erste Ladegerät, das Energie bidirektional überträgt und auch in das öffentliche Netz zurückspeisen kann. Diese Technologie wird es ermöglichen, Elektroautos als Energiespeicher zu nutzen, um kurzfristig benötigte Energie ins öffentliche Netz einzuspeisen.

Interaktiver Rechner hilft bei der Suche nach einem energieeffizienten Auto

Autofahrer achten beim Fahrzeugkauf vermehrt auf den Kraftstoffverbrauch und den CO2-Ausstoß. Der neue, interaktive Pkw-Energiekostenrechner der Initiative "ich & mein auto" der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) macht es leicht, die Energiekosten eines Pkw einzuschätzen und mit anderen Modellen zu vergleichen. Interessierte können das Online-Tool ab sofort unter www.ichundmeinauto.info  nutzen und damit die Weichen für eine energieeffizientere Mobilität stellen.

1283334034i5973Experten wollen Güterverkehr sauberer machen

Container-Bahnhof: Schiene statt Straße spart Energie (Foto: ÖBB)

Berlin (pte/01.09.2010/12:05) - In Deutschland wird es zu einer weiteren Zunahme des Lkw-Verkehrs kommen. Derzeit sind mehr als 2,5 Mio. Nutzfahrzeuge im Einsatz. Das sind um nahezu zwei Drittel mehr als 1990. 2008 hat das Güterverkehrsaufkommen in Deutschland bei vier Mrd. Tonnen gelegen, die Güterverkehrsleistung bei rund 670 Mrd. Tonnenkilometern. In einer aktuellen Studie rechnen Experten damit, dass die Verkehrsleistung bis 2030 auf über 1.000 Mrd. Tonnenkilometer ansteigen wird.

"Mit dieser Tatsache verbunden ist die Frage, wie man den Güterverkehr umweltfreundlicher gestalten kann", so Gunnar Knitschky vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt im pressetext-Gespräch. Die Studie , die das DLR-Institut für Verkehrsforschung http://www.dlr.de zusammen mit Shell-Deutschland erstellt hat, kommt zum Schluss, dass sich die Fahrleistungen von schweren Lkw bis 2030 nahezu verdoppeln werden.

Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten zum Klimawandel - direkt in Ihr Postfach. Kostenlos & unverbindlich.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.